Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kekse für den guten Zweck

mum. Jesteburg. Dieser Erfolg kann sich sehen lassen: Bei der Keksback-Aktion der Interessengemeinschaft Jesteburger Kindergärten und Kindertagesstätten kamen 1.400 Euro zusammen. Mit dem Geld sollen jetzt unter anderem Präventionsprojekte unterstützt werden.
Im Dezember hatten zahlreiche Jungen und Mädchen gemeinsam mit Bäckermeister Heinz Bodenstein kiloweise leckere Kekse gebacken.Diese wurden dann an 25 Geschäfte oder Arztpraxen in Jesteburg verteilt.
Hauptanliegen der Interessengemeinschaft, zu der auch viele ehemalige Eltern von Kindergartenkindern gehören, ist es, die Kindergärten bei Projekten zu unterstützen, die sie allein nicht bezahlen könnten. "Wir helfen bei Musikprojekten oder Elternabenden, die sich mit bestimmten Themen befassen", so die Vorsitzende Cornelia Salje. Hilfe könne es aber auch für Familien geben, die die Busfahrkarte für ihr Kind nicht ohne Unterstützung bezahlen können.
Übrigens: Das Ergebnis ist auch deswegen bemerkenswert, weil diesmal 400 Euro mehr zusammengekommen sind als im Vorjahr..