Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kunsthaus: Wieder geht der Kassenwart!

Claudius Pyka macht Posten für Kathrin Pries frei.

mum. Jesteburg. Nichts ist so beständig wie die Veränderung - das gilt ganz besonders für den Vorstand des Vereins „Kunstwoche Jesteburg“. Seitdem das Team um Hans-Heinrich Aldag, Hans-Jürgen Börner und Karin Klesper vor zwei Jahren - nach insgesamt 16 Jahren Vorstandsarbeit - die Leitung abgegeben hat, gelingt es dem neuen Kunsthaus-Chef Rainer Löding und der Kuratorin Isa Maschewski nicht, für Kontinuität zu sorgen.
In einem Nebensatz zur neuen Ausstellung heißt es jetzt: „Seit Mai wird unser Vorstandsteam von Kathrin Pries verstärkt. Die Steuerfachangestellte übernimmt den Posten des Kassenwarts, den zuvor Claudius Pyka inne hatte. Pyka bleibt dem Vorstand jedoch als aktives Beiratsmitglied erhalten.“
Pyka war der Nachfolger von Harriet Romanowski, die vor einem Jahr ebenfalls nach kurzer Zeit als Kassenwartin hinwarf. Offensichtlich ist der Posten des Kunsthaus-Finanzchefs ein Schleudersitz auf dem niemand lange sitzen möchte.