Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lady Circle Nordheide: Engagierte Frauen gründen neuen Service-Club

Engagiertes Frauen-Team: Gerade feierten die Mitglieder von Lady Circle 9 Nordheide ihre Gründung

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Lady Circle 9 Nordheide feiert Gründung / Engagierte Frauen für Service-Club gesucht.

(mum). Das ging aber schnell: Mareike Wisniewski (Asendorf), Pascale Livia Krause (Bendestorf) und Sina Krah (Jesteburg) hatten erst im März im WOCHENBLATT von ihren Plänen erzählt, den ersten Lady Circle (LC) in der Nordheide zu gründen. Jetzt lud das Trio gemeinsam mit weiteren Mitstreiterinnen zur Gründungsfeier ihres Service-Clubs in das Gasthaus "Zur Linde" nach Ollsen ein.
Wie Round Table oder Rotary ist LC eine internationale Service-Organisation. Das Besondere allerdings ist, dass dem Club ausschließlich Frauen unter 45 Jahren angehören. Unabhängig von politischen oder religiösen Interessen haben die "Ladies" das Ziel, Freundschaft und Hilfsbereitschaft zu vertiefen. Außerdem engagieren sie sich aktiv für soziale Projekte.
"Wir sind selbst ganz überrascht, wie schnell das alles ging", sagt Mareike Wisniewski. Unmittelbar nach dem Bericht im WOCHENBALTT hatten sich einige interessierte Frauen bei ihr gemeldet. Insgesamt zählt der Club in Gründung jetzt acht "Ladies" sowie drei Aspirantinnen (so nennt man diejenigen, die noch nicht aufgenommen worden sind). Offensichtlich hat ein Lady Circle in der Nordheide gefehlt.
"LC bietet jungen Frauen verschiedener Berufe, Nationalitäten und Konfessionen eine einzigartige Plattform, nationale und internationale Kontakte zu knüpfen", sagt Mareike Wisniewski, die bereits seit 2008 Mitglied bei LC 10 Hamburg ist. Über die Kinder lernte sie Pascale Livia Krause kennen und brachte sie als "Aspirantin" zum Circle. Nachdem die beiden Frauen unabhängig von einander mit ihren Familien in die Nordheide zogen, standen sie vor der Entscheidung, weiterhin regelmäßig zu den Circle-Treffen nach Hamburg zu fahren oder selbst in der Nordheide einen Club zu gründen. "Wir sind davon überzeugt, dass es mehr Sinn macht, sich hier zu engagieren", so Mareike Wisniewski.
Die nächste Aktionen ist bereits in Planung: Gemeinsam mit den Mitgliedern des Round Table 130 Nordheide werden die "Ladies" an diesem Wochenende am Buchholzer Stadtfest teilnehmen und direkt vor der Hauptbühne am Rathaus Getränke ausschenken. Die Einnahmen sind für das Projekt „Fruchtalarm“ bestimmt. „Fruchtalarm“ hilft krebskranken Kindern in ihrem tristen Krankenhausalltag (www.fruchtalarm.info). Die Tabler wollen das Projekt auch auf der Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums in Hamburg-Eppendorf etablieren.
Wer sich für den Lady Circle interessiert, kann sich gern an Mareike Wisniewski wenden. Sie ist unter der E-Mail-Adresse
lc-nordheide@gmx.de zu erreichen. Die "Ladies" treffen sich in der Regel alle zwei Wochen donnerstags - im Wechsel in einem Restaurant und privat bei einem Mitglied zu Hause.
Weitere Lese-Tipps:

RT 130 Nordheide lädt zum "Trinken für den guten Zweck" ein

Lady Circle: Ein Club nur für Frauen