Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Blumen die Landschaft schützen

Steffen Albers (li.) vom VNP freut sich gemeinsam mit Projektmitarbeiterin Stella Weber über den nun bereits 17. Scheck - diesmal über 806 Euro, den Gärtner Arne Rulf überreichte (Foto: VNP)

„Nordheide Deerns“: Spende aus dem Verkauf kommt Verein Naturschutzpark zugute.

(mum). „Kaufe lokal und tue damit etwas Gutes“ - das gilt ganz besonders für die „Nordheide Deerns“ (das sind ausschließlich in der Region produzierte Pflanzen). Pro verkauftem Exemplar geht ein kleiner Betrag an den Verein Naturschutzpark. Jetzt fand die Spendenübergabe statt.
Die Blumen werden in modernen Gewächshäusern getopft und gepflegt bis sie zum Verkauf bereit sind. Durch den Wegfall langer Transportwege entfällt der damit verbundene Spritverbrauch. Die kräftigen Pflanzen gelangen schnell zum Verbraucher. Frische und Qualität sind gewährleistet. Ein entsprechendes Etikett an jeder Pflanze weist den Kunden auf die erstklassigen „Deerns“ aus unserer Region hin. Vielfalt für jede Jahreszeit und Qualität aus gärtnerischer Hand sind dabei garantiert. Zum Sortiment gehören derzeit unter anderem Alpenveilchen. Schon bald wird das Sortiment von Hortensien, Violen, Ranunkeln und später von einem vielfältigen Angebot an Beet- und Balkonpflanzen ergänzt.
Die „Nordheide Deerns“ sind zu erkennen am leuchtenden Etikett direkt an jeder Pflanze. Zwei Mal pro Jahr wird eine Spende an den Verein Naturschutzpark (VNP) übergeben. Ein Verein, der sich den Erhalt der einmaligen Landschaft rund um den Wilseder Berg zur Aufgabe gemacht hat. Bereits zum 17. Mal kam es jetzt zu einer Scheckübergabe. Diesmal waren es 806 Euro. Insgesamt sorgten die „Nordheide Deerns“ für knapp 13.400 Euro seit 2008.
• Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.nordheide-deerns.de.