Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem Hund auf Mördersuche

Verena Helfrich hatte die Idee zu den neuen Krimi-Events bei denen Hund und Menschen gemeinsam auf Spurensuche gehen (Foto: oh)

Jesteburgerin Verena Helfrich veranstaltet Krimi-Wanderungen für Mensch und Vierbeiner.

mum. Jesteburg. Das klingt nach einem interessanten Abenteuer: „Rätselhaftes Testament“ ist der erste Mitmach-Krimi für Mensch und Hund. Im Unterschied zu den bislang bekannten Krimi-Events sind diese Veranstaltungen speziell auf die Teilnahme von Menschen mit Hund ausgerichtet. Die Spürnase der Hunde unterstützt die teilnehmenden Teams bei ihren Ermittlungen.
Die Idee zu der neuen Veranstaltungsreihe hatte die Jesteburgerin Verena Helfrich (29), die unter dem Namen „Mensch.Hund.Auszeit“ seit 2011 Hundewanderungen anbietet, gemeinsam mit Hundetrainerin Claudia Muxfeldt. "Wir sind beide große Krimifans", so Verena Helfrich. "Da lag es nahe, Abenteuer für Hunde und ihre Besitzer zu konzipieren."
Bei den Krimi-Touren ermitteln verschiedene Teams gemeinsam in einem mysteriösen Kriminalfall. Dabei sind nicht nur die Menschen gefragt, sondern auch die Hunde. Am Anfang erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die Geschichte und gehen dann gemeinsam als Spezialeinheit dem Rätsel auf die Spur. Um im wahrsten Sinne des Wortes auf die richtige Fährte zu kommen, müssen Zeugen befragt, Beweise gesammelt und Rätsel gelöst werden.
Der erste Fall, den es in Jesteburg am Samstag, 25. Mai, zu lösen gilt, trägt den Titel "Rätselhaftes Testament". Graf Kunibald von Hundereich hat mit 99 Jahren das Zeitliche gesegnet. Er hat seinen Nachkommen ein rätselhaftes Testament hinterlassen. Die Teilnehmer werden als Spezialeinheit "Spürnase" beauftragt, das Testament zu entschlüsseln und dem Erbe auf die Spur zu kommen. Aber Achtung: Nicht alle Hinweise führen zur Auflösung des Falles.
Die Orte und Kriminalfälle wechseln, so dass sich Krimifans auf unterschiedliche spannende Abenteuer freuen können. Die Teilnehmerzahl bei den Events ist auf acht Menschen begrenzt. „Jeder Teilnehmer wird aktiv eingebunden. Nur als Team kann der Fall gelöst werden“, sagt Verena Helfrich. Um jeden "Detektiv" optimal zu betreuen, wird jede Krimitour von zwei Hundetrainerinnen begleitet.
Während sich die Auftakt-Veranstaltung ausschließlich an Erwachsene richtet, hat Verena Helfrich auch ein Abenteuer für Kinder konzipiert. Jungen und Mädchen können mit ihrem Vierbeiner am Samstag, 27. Juli, auf Verbrecherjagd gehen.
• Mehr Informationen sowie die Termine für weitere Krimi-Touren gibt es im Internet unter www.mensch-hund-auszeit.de.