Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit der Naturpark-Schule ins Gelände

So macht Unterricht Spaß: Die dritten Klassen erkundeten mit Detlef Gumz (im Hintergrund) die Este (Foto: Landkreis Harburg)

Grundschule Sprötze-Trelde erkundete den Naturpark Lüneburger Heide.

mum. Sprötze. Mit der Verleihung des „Naturpark-Schule“-Zertifikats im vergangenen Oktober durch Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz ist die Grundschule Sprötze-Trelde eine auf fünf Jahre angelegte Kooperation mit dem Naturpark Lüneburger Heide eingegangen. Kern der Zusammenarbeit sind die regelmäßigen Ausflüge aller Schulklassen in den Naturpark, wo die Kinder sich intensiv mit der sie umgebenden Natur- und Kulturlandschaft auseinandersetzen.
Die „Naturpark-Schule“ bindet regionale Kooperationspartner in das außerschulische Programm ein, um so das Lernen und Erleben im Naturpark eng mit dem Leben in den Gemeinden zu verknüpfen. Für alle Exkursionen der Grundschule wurde daher ein Partner mit entsprechendem Fachwissen gewonnen: Während die ersten Klassen im Büsenbachtal einen Schäfer mit seiner Schnuckenherde besuchen, geht es für die zweiten Klassen in den Barfußpark nach Egestorf, um dort unter anderem die heimischen Kräuter kennenzulernen. Die dritten Klassen erkunden den Wasserkreislauf der Region gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde. Die vierten Klassen absolvieren auf dem Brunsberg einen Gelände- und Orientierungslauf.
Kurz vor den Sommerferien waren die dritten Klassen die ersten, die mit ihren Ausflügen zum Thema Wasser als Naturpark-Entdecker den Plan in die Praxis umsetzten. Einen gesamten Vormittag lang wurde die Spur des Wassers vom Hochwasserbehälter am Brunsberg über das Klärwerk in Kakenstorf bis zum Flussbett der Este verfolgt. Begleitet wurden die Schüler von Detlef Gumz, dem Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg. Für ihn war die Begeisterung der Kinder deutlich spürbar: „Dem Naturpark und unserer Behörde ist es sehr wichtig, die Kinder wieder in Berührung mit den natürlichen Lebensräumen um sie herum zu bringen.“
Gemeinsam planen die Grundschule und der Naturpark bereits weitere Aktionen im Rahmen der Naturpark-AG oder in Form von Projekttagen. Mit finanzieller Unterstützung der Stadt Buchholz als Schulträger sowie der Sparkasse Harburg-Buxtehude soll das jährliche Programm evaluiert und ständig weiterentwickelt werden. Darüber hinaus freut sich der Naturpark über weitere interessierte Schulen, die sich an dem Projekt beteiligen möchten.
• Weiterführende Informationen zu Ablauf und Inhalten der Naturpark-Schulen unter der Rufnummer 04171-693978.