Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit neuem Vorstand in die Fahrradsaison

Gab seinen Vorstandsposten ab: Hasso Ernst Neven - hier mit Ehefrau Lieselotte (Foto: Karin Sager)

ADFC: Gerhard Hahn löst Hasso Ernst Neven.

mum. Hanstedt/Salzhausen. Hasso Ernst Neven ist nicht mehr Vorsitzender der Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen des Allgemeinen Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Bereits vor der Jahreshauptversammlung im Rinhotel Sellhorn hatte Neven erklärt, sich nicht wieder zur Wahl stellen zu wollen. Sein Nachfolger ist Gerhard Hahn (Hanstedt). Er wurde einstimmig gewählt. Die Mitglieder bestimmten Elke Hamann (Toppenstedt) und Wilfried Eick (Holtorfsloh) zu seinen Stellvertretern. Gerhard Heuer (Quarrendorf) wurde als Schatzmeister bestätigt.
Vor den Wahlen berichtete Neven von den wichtigsten Ereignissen des vergangenen Jahres. "Wir haben viele Touren angeboten, die bis in den Hamburger Raum führten. Außerdem haben wir mehrere Tourenleiter ausgebildet, die nun neue Angebote für die Ortsgruppe organisieren werden."
Karin Sager, Vorsitzende des ADFC Kreisverbands Harburg, bedankte sich bei der Ortsgruppe für die gelungene Ausrichtung der 25-Jahr-Feier des ADFC im Landkreis Harburg im Mai 2017. Weiteres Thema war die Aktion "Umwandlung der Buchholzer Bahn zur Veloroute", einer Herzensangelegenheit des ADFC. Dann ging es um die Aufhebung "unsinniger und rechtswidriger Anordnungen zur Benutzungspflicht, die Radfahrer auf Fußwege zwingt", so Neven. Dieter Hamann, Berater des ADFC für verkehrsrechtliche Angelegenheiten, berichtete über die unterschiedlichen Aussagen der Verkehrsbehörden zu seinen Anträgen. "Erste Verfahren sind beim Landgericht Lüneburg anhängig. Die Behörden im Landkreis Harburg sind nicht sehr kooperativ und für den Bürger schlecht erreichbar", so sein Fazit.