Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Miteinander“ im Heimathaus - Mitglieder des Kunstnetz-Jesteburg organisieren Gemeinschaftsausstellung im „Heimathaus“

Die Kunstnetz-Mitglieder feierten voriges Jahr die Eröffnung ihrer „Kunsthalle“. Jetzt folgt eine Ausstellung mit dem Titel „Miteinander“ im „Heimathaus“
mum. Jesteburg. Passend zum Auftakt des Kultursommers im Landkreis Harburg zeigt das Kunstnetz-Jesteburg Arbeiten zum Thema „Miteinander“. Die Vernissage findet - ebenso wie in den vergangenen zwei Jahren - am Freitag, 1. Mai, ab 16 Uhr im „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz 5) statt. 24 Künstler haben in diesem Jahr ihre Ideen zu diesem Thema als Malerei, Fotografie, Collage oder Installation zum Ausdruck gebracht.
Im Kunstnetz-Jesteburg, das vor drei Jahren gegründet wurde, sind 30 Künstler aktiv, die unabhängig voneinander arbeiten und alle in der Samtgemeinde Jesteburg zu Hause sind, beziehungsweise dort ihren künstlerischen Schwerpunkt haben. Eine viel beachtete Aktion war das Stromkastenprojekt in Zusammenarbeit mit dem Verein „Jugend aktiv“ der Oberschule, dem Kindergarten und den Konfirmanden in Jesteburg. Die Bemalung des Gerätehauses auf dem Sportplatz des VfL Jesteburg fand ebenso viel Anklang.
Auch die kleine, in leuchtendem Orange bemalte „Kunsthalle“ (eine ehemalige Telefonzelle), die vom Kunstnetz-Jesteburg im November vorigen Jahres an der Hauptstraße nahe der Eisenbahnüberführung aufgestellt wurde, findet durch regelmäßig wechselnden Ausstellungen großes Interesse. Die Ausstellungsreihe „Kunstnetz-Jesteburg geht auf Kirchenreise“ hatte Anfang Februar einen erfolgreichen Start in der Bendestorfer Kirche. Weitere Kirchenausstellungen werden demnächst in Rosengarten, Holm-Seppensen und Buchholz stattfinden.
Alle Werke der „Miteinander“-Ausstellung sind käuflich zu erwerben. Der Eintritt ist frei. Die Schau ist am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Mai, von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Im Anschluss werden die Arbeiten noch für einige Wochen in der Waldklinik Jesteburg zu sehen sein.
• Infos: www.kunstnetz-jesteburg.de.