Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Moorsoll: Arbeiten gehen in die letzte Runde!

Die Arbeiten an der Kreuzung Reindorfer Straße / Ecke Moorsoll haben begonnen
mum. Jesteburg. Die Arbeiten am Moorsoll im Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg gehen in die letzte Runde: Jetzt haben Arbeiter damit begonnen, den Kreuzungsbereich Reindorfer Straße / Ecke Moorsoll neu zugestalten. "Die Fahrbahnen werden künftig im rechten Winkel aufeinander treffen", sagt Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper. Er gehe davon aus, dass die Kreuzung dadurch besser einsehbar werde. "Zudem werden wir Stellplätze für Fahrräder schaffen", so Höper.
Ziel sei es zudem, dass die Schüler, die die Bushaltestelle am Friedhof nutzen, diese über einen sicheren Gehweg erreichen. Die Schulbusse werden künftig in beiden Fahrtrichtungen in den Moorsoll ein- beziehungsweise ausfahren können. Möglich wurde das durch den Ankauf eines kleinen Grundstücks. Die Maßnahme selbst kostet etwa 72.000 Euro und soll bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein.
Bereits vor einiger Zeit war die nordwestliche Seite des Moorsoll niveaugleich an die Fahrbahn gepflastert worden. So können entgegenkommende Autos auf den "Bürgersteig" ausweichen.