Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nach Sprengung: SB-Filiale in Bendestorf wird im Dezember wieder geöffnet

mum. Bendestorf. Die Sprengung der Selbstbedienungs-Filiale der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Bendestorf Anfang September hatte für reichlich Aufsehen gesorgt (das WOCHENBLATT berichtete). Die Kunden mussten seit dem Anschlag auf Filialen in der Umgebung ausweichen. "Wir mussten verschiedene organisatorische und versicherungstechnische Fragen klären und haben uns auch mit Standortalternativen beschäftigt", sagt Gerhard Oestreich, Regionaldirektor und Vorstandsvertreter der Sparkasse Harburg-Buxtehude. "Letztendlich sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass es im Interesse unserer Kunden ist, die Filiale am gleichen Standort wieder aufzubauen."
Nachdem alle Voraussetzungen geschaffen sind, ist man nun allerdings von den Lieferfristen für den erforderlichen Container abgängig. "Wir gehen davon aus, dass wir spätestens Mitte Dezember die Filiale wieder eröffnen können", so Silke Heitmann, Filialleiterin in Jesteburg. "Bis dahin freuen wir uns über jeden Kunden, den wir mit unseren Service- und Beratungsleistungen in Jesteburg betreuen dürfen."

Lesen Sie auch:
Geldautomaten gesprengt: Täter schlagen in Bendestorf und Brackel zu