Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Vize für die Wehr

Über die Ehrungen, Beförderungen und Wahlen in Bendestorf freuen sich (v. li.): Gemeindebrandmeister Martin Ohl, Norbert Küster, Christian Nawrath, Nadine Balk, Philipp Ritter, Holger Böhrs, Kay Mertens, Claudia Böhme und Ortsbrandmeister Sven Wrede-Lissow (Foto: Matthias Köhlbrandt)

Kay Mertens soll neuer stellvertretender Ortsbrandmeister werden.



mum. Bendestorf. Kay Mertens soll der neue stellvertretende Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Bendestorf werden. Dieses entschieden die Aktiven während ihrer Jahreshauptversammlung. Mertens soll den bisherigen Amtsinhaber Andreas Sahling ablösen, der nicht wieder kandidierte. In seinem Amt bestätigt wurde Ortsbrandmeister Sven Wrede-Lissow. Beide Führungskräfte müssen vom Rat der Samtgemeinde Jesteburg formell bestätigt werden. Bei weiteren Wahlen wurden Dennis Becker (Sicherheitsbeauftragter), Carl-Philipp Bergner (Zeugwart) und Thomas Eckelmann (Funkwart) gewählt, beziehungsweise in ihren Ämtern bestätigt.
In seinem Jahresbericht berichtete Ortsbrandmeister Sven Wrede-Lissow von 80 absolvierten Einsätzen. Besonders die Stürme hielten die Bendestorfer Feuerwehrleute schwer auf Trab. 66 Hilfeleistungseinsätze standen 13 Brandeinsätzen und einer Alarmübung gegenüber. Mit vielen Übungen auf Orts-, Gemeinde- und auch Kreisebene hielten sich die Aktiven fit für den Ernstfall.
Der Feuerwehr Bendestorf gehören derzeit 44 aktive Mitglieder an. In der Jugendfeuerwehr engagieren sich 13 Jugendliche, in der Kinderfeuerwehr sind es 18 Jungen und Mädchen. Erfreut zeigte sich Wrede-Lissow, dass in diesem Jahr ein neues Mannschaftstransportfahrzeug kommen soll. Auch die Weichen für den lange fälligen An- und Umbau des Feuerwehrhauses sind gestellt, hier soll im kommenden Jahr Baubeginn sein.
Abgerundet wurde die Versammlung durch Ehrungen und Beförderungen. Durch Kreisbrandmeister Volker Bellmann wurde der langjährige Kreis- und Bezirkspressewart Norbert „Mecki“ Küster für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands ausgezeichnet. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige aktive Mitgliedschaft erhielt Holger Böhrs. Durch Gemeindebrandmeister Martin Ohl wurden Christian Nawrath und Philipp Ritter zu Löschmeistern befördert, Hauptfeuerwehrfrau wurde Claudia Böhme, Oberfeuerwehrfrau ist Nadine Balk und Denis Becker ist neuer Feuerwehrmann.