Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niedersachsen sind 15,2 Tage Tage im Jahr krank

(mum). Von wegen "sturmfest und erdverwachsen" wie im Niedersachsenlied besungen - in Niedersachsen war jede Erwerbsperson im vorigen Jahr durchschnittlich 15,2 Tage krankgeschrieben. Damit liegen die Niedersachsen über dem bundesweiten Durchschnitt von 14,80 Fehltagen. Dies teilte die Techniker Krankenkasse (TK) auf Basis ihres aktuellen Gesundheitsreports mit. Hauptursache für Krankschreibungen waren Rückenbeschwerden mit 3,37 Tagen, depressive Episoden mit 2,66 Tagen sowie akute Infekte der oberen Atemwege mit 1,82 Tagen.
Die wenigsten Arbeitsunfähigkeitstage gab es in Braunschweig (12,38 Tage), die meisten in Osterode am Harz (19,57 Tage). Der Wert für den Landkreis Harburg ist mit 15,36 Tagen im Schnitt nur unwesentlich "gesünder" als der für den Landkreis Stade (15,78). "Der aktuelle Gesundheitsreport macht deutlich, dass sich die Krankheitslast regional unterschiedlich verteilt", sagt Inken Holldorf, Leiterin der TK-Landesvertretung in Niedersachsen.
Für den Gesundheitsreport 2015 analysierte die TK die Krankschreibungen der 4,4 Millionen bei der TK-versicherten Erwerbspersonen. Dazu zählen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und Empfänger von Arbeitslosengeld I. Für Niedersachsen wurden die Daten von rund 425.700 TK-Versicherten ausgewertet.