Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

So verbindend kann Kunst sein

Kann sich sehen lassen: Die Mitglieder des "Atelier Vielfalt" hatten die "Kunsthalle" dekoriert

„Atelier Vielfalt“ des Vereins „Jugend aktiv“ vereint Jung und Alt sowie Menschen mit Behinderungen.

mum. Jesteburg. Seit gut einem Jahr gibt es das „Atelier Vielfalt“ im Jugendhaus Jesteburg. Jeden Mittwoch treffen sich dort Menschen von Jung bis Alt, mit und ohne Behinderung, die eines gemeinsam haben: die Freude, sich kreativ, künstlerisch oder kunsthandwerklich zu betätigen. „Jeder kann entsprechend seiner Vorlieben und Fähigkeiten an seinem persönlichen kreativen Projekt arbeiten und gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft sein“, sagt „Jugend aktiv“-Sprecherin Anja Warnecke. Unterstützt werden die Teilnehmer von Dörte von Elling, Wiebke Kuhrmann-Mohr und Barbara Djassemi. Drei kreative Köpfe, die mit ihren bunten Ideen immer wieder neue Anregungen liefern, Techniken erklären und Hilfestellung geben.
Die jüngsten Teilnehmer sind sechs Jahre alt, die ältesten fast 80 Jahre. „Regelmäßig nehmen auch behinderte Menschen teil, von denen viele von Betreuern der Lebenshilfe begleitet werden“, sagt Warnecke. Das Atelier sei zu einem Treffpunkt der Generationen geworden, in deren Gemeinschaft die Schwachen einen festen Platz haben und gleichwertig teilhaben können. „Denn wenn es um Kreativität geht, haben gerade die Menschen, denen in der Leistungsgesellschaft eher wenig zugetraut wird, ganz besondere Fähigkeiten“, so die Sprecherin.
• Wer am Atelier Vielfalt teilnehmen möchte, sollte mindestens sechs Jahre alt sein und sich vorher unter der Rufnummer 04183 - 9757570 anmelden. Treffpunkt ist immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr (außerhalb der Schulferien) der Kreativraum im Jugendhaus (Am alten Moor 17).
Interessenten können regelmäßig teilnehmen oder nur an einzelnen Terminen. Pro Treffen werden vier Euro fällig; „Jugend aktiv“-Mitglieder zahlen drei Euro.
• Weitere Informationen zu dem Angebot gibt es im Internet unter www.freizeit-inklusiv.de oder www.jugend-aktiv.eu.