Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spendable Jesteburger geben 1.767 Euro für alte Weihnachtsbäume

Bereits zum dritten Mal haben Mitglieder der Evangelischen Jugend der St. Martins-Kirchengemeinde Jesteburg die ausgedienten Weihnachtsbäume abgeholt - in diesem Jahr mit besonders gutem Erfolg (Foto: oh)
Mehr als 100 Jugendliche der St. Martins-Kirchengemeinde sammeln ausgediente Weihnachtsbäume ein.

mum. Jesteburg. Wow - das kann sich sehen lassen: Mitglieder der Evangelischen Jugend der St. Martins-Kirchengemeinde Jesteburg haben am Samstag mehr als 700 Weihnachtsbäume eingesammelt (das WOCHENBLATT berichtete). Dabei erwiesen sich die Jesteburger als sehr großzügig: Am Ende eines sehr langen und arbeitsreichen Tages hatten die jungen Leute 1.767,15 Euro in der Spendenkasse. Der Erlös kommt der Arbeit der Evangelischen Jugend zugute.
„Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns unterstützt haben“, sagt Diakon Reinhard Schünemann. Bereits zum dritten Mal hatte er die Aktion organisiert. Insgesamt waren sechs Treckerfahrer, 18 jugendliche Teamleiter und mehr als 80 Konfirmanden im Einsatz. „Leider ist uns aber auch wieder ein kleiner Fauxpas unterlaufen“, so der Diakon. Man habe eine Straße übersehen und dort keine Weihnachtsbäume abgeholt. „Das hat inzwischen bei und auch Tradition“, so Schünemann. Zum Glück würde man zumindest in jedem Jahr eine andere Straße vergessen.
• Voriges Jahr waren bei der Aktion knapp 1.200 Euro zusammengekommen. Im Anschluss hatte Pastorin Ellen Kaspler während des Neujahrsempfangs scharfe Kritik geübt: „Die Bewohner mit den größten Gärten und höchsten Mauern spendeten wirklich nur die geforderten zwei Euro, während andere den Betrag großzügig aufrundeten.“ Ihre Wort haben sich einige Jesteburger in diesem Jahr wohl zu Herzen genommen.