Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vogelnest sorgt für Laternen-Ausfall in Jesteburg

Ein Vogelnest auf einer Straßenlaterne hat in Jesteburg jetzt für Dunkelheit gesorgt (Foto: Vera Winandy-Rang / pixelio.de)

Bauhof-Mitarbeiter lösen einen „rätselhaften“ Fall.

mum. Jesteburg. Ein kleiner Vogel mit großer Wirkung: Warum blieben zuletzt immer häufiger die Laternen in den Straßen „Am Kornberg“ und „Korndiek“ ausgeschaltet, fragten sich Anwohner in Jesteburg. Gerade bei Glatteis war es für manche nahezu ein Abenteuer, von der Einfahrt zur Haustür zu kommen. Was die Anwohner am meisten wunderte: Zwischendurch funktionierte die Beleuchtung.
Der Fall sei wirklich etwas kurios, räumt Thomas Burmester, Leiter des Jesteburger Bauamtes ein. Am Montag hätten sich die Bauhof-Mitarbeiter mit einem Steiger die Laternen von oben angesehen. „Auf einer Laterne hatte ein Vogel sein Nest gebaut“, so Burmester. Dadurch sei die Gummi-Isolierung beschädigt worden und Wasser eingedrungen. Es gab einen Kurzschluss und sämtliche Lampen in diesem Bereich fielen aus. Ein Mitarbeiter habe dann an einem Verteilerkasten die Sicherung wieder eingeschaltet - und die Beleuchtung funktionierte. Zumindest so lange, bis wieder Wasser durch das Nest in die Lampe sickerte. Dann flogen die Sicherungen wieder raus.
„Unsere Bauhof-Mitarbeiter haben das Nest vorsichtig entfernt und die Lampe repariert“, so Burmester. „Jetzt sollte es mit der Beleuchtung funktionieren.“
• Wichtig: Für solche Schadensmeldungen hat die Gemeinde Jesteburg extra eine Telefonnummer eingerichtet. Thomas Burmester bittet Anwohner, denen Schäden auffallen, sich unter der Nummer 0 41 83 - 97 47 28 zu melden.