Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wildpark startet mit Auszeichnung in den Frühling

"Willi Wildpark" hat seine Winterruhe beendet und hilft bei der Eiersuche im Osternest
 
Die Junior-Tierpfleger begutachten in den Ferien die ersten Osterküken

Niedersächsisches Wirtschaftsministerium bestätigt Kinder- und Familienfreundlichkeit des Parks / Frühlingserwachen wird mit vielen Aktionen gefeiert.

mum. Hanstedt-Nindorf. Der Countdown zum Frühlingsbeginn läuft und viele können es kaum erwarten, dass der Schmuddelwinter vorbei ist. Auch im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf schüttelt man sich den Winter aus dem Pelz und feiert am Sonntag, 25. März, von 11 bis 16 Uhr das Frühlingserwachen mit einem bunten Fest und tollen Mitmachaktionen für kleine und große Kinder. Diese können in der Bärenschlucht Insektenhotels basteln, Kräutertöpfe gestalten und Kräuter einsäen, Blumen eintopfen, Ostereier bemalen, sich auf der Hüpfburg austoben oder sich von der Kinderschminkerin in ein zauberhaftes Wesen verwandeln lassen.
Wer zu Ostern und in den Ferien Spiel, Spaß und Spannung sucht, der ist im Wildpark bestens aufgehoben. Das Highlight ist wieder die beliebte Eiersuche im "größten Osternest des Nordens". Am Ostersonntag und Ostermontag, 1. und 2. April, können Kinder von 11 bis 16 Uhr wieder nach Herzenslust im riesigen Strohnest nach Eiern wühlen. Für jedes Kind gibt es garantiert eine kleine Überraschung.
Im Ferienprogramm dürfen sich Jungen und Mädchen wieder auf die Juniortierpfleger-Tage, jeweils am Mittwoch 21. und 28. März, freuen. Von 12 bis 15 Uhr erfahren junge Tierfreunde, wie der Alltag eines Tierpflegers aussieht. Unter fachkundiger Anleitung helfen die Kinder beim Versorgen der Tiere und dürfen einen Blick hinter die Wildpark-Kulissen werfen. Das Angebot richtet sich an Kinder ab acht Jahren (Kosten: 20 Euro).
Zum Saisonbeginn gibt es weitere gute Nachrichten zu vermelden: Der Wildpark Lüneburger Heide wurde jüngst vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium erneut als besonders kinder- und familienfreundlich ausgezeichnet und trägt nun für drei weitere Jahre die Zertifizierung "KinderFerienLand Niedersachsen". In rund 50 Kriterien der Kategorien Service, Sicherheit und Ausstattung wurde der Wildpark auf Herz und Nieren geprüft. "Die erneute Zertifizierung freut uns sehr, sie ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und zeigt, dass wir auch weiterhin zu den familienfreundlichen Ausflugszielen in Niedersachsen gehören", freut sich Wildpark-Geschäftsführer Alexander Tietz.
• Weitere Infos unter www.wild-park.de.

Zum Hintergrund:  In Zusammenarbeit mit den niedersächsischen Reiseregionen sowie der AG Urlaub und dem Verein "Freizeit auf dem Lande" bietet die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH seit Oktober 2011 eine Zertifizierung für Anbieter von kinder- und familienfreundlichen Unterkünften, gastronomischen Einrichtungen sowie Freizeit- und Erlebnisparks an. Für jede der drei Kategorien existiert ein umfangreicher Kriterienkatalog. So machen Beherbergungsbetriebe Angaben zum Wohn-, Schlaf- und Spielbereich, bei gastronomischen Einrichtungen werden Details zum speziellen Speisenangebot für Kinder abgefragt. Freizeit- und Erlebniseinrichtungen geben Auskunft über den Spielbereich und die Orientierung vor Ort. In jedem Katalog sind außerdem Fragen zu Sicherheit, Service und den Sanitäreinrichtungen enthalten. Die Kriterien stellen einen Mindeststandard für einen gelungenen Familienurlaub dar. Alle Betriebe werden bei einer Vor-Ort-Besichtigung durch einen unabhängigen und geschulten Prüfer unter die Lupe genommen. Die Teilnahme an dieser Zertifizierung ist freiwillig und hat eine Gültigkeit von drei Jahren.