Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Zeige, Du hast keine Angst“ - „Kunstnetz“-Mitglieder stellen im Jesteburger „Kunsthaus“ aus

Wann? 25.10.2015 14:00 Uhr

Wo? Kunsthaus, Hauptstraße 37, 21266 Jesteburg DE
Die „Kunstnetz“-Mitglieder zeigen eine Auswahl ihrer Bilder zum Thema Angst
Jesteburg: Kunsthaus | mum. Jesteburg. „Die Furcht hat ihren besonderen Sinn“ lautet der Titel einer Ausstellung, die nur noch bis Samstag, 25. Oktober, im Jesteburger „Kunsthaus“ zu sehen ist. Das Besondere an der Schau: Erstmals stellen Mitglieder des „Kunstnetzes“ - einem Zusammenschluss von 30 Künstlern, die aus der Samtgemeinde Jesteburg stammen - Werke unter der Leitung von „Kunsthaus“-Kuratorin Isa Maschewski aus. „Wir durften bereits einmal in der Sommerpause hier unsere Werke präsentieren“, sagt Künstlerin Steffi Busch. „Das geschah jedoch in Eigenregie“. Zusehen sind Werke von Steffi Busch, Susanne Dinter, Michael Eggers, Jürgen Gollmart, Georg Nehlsen, Angelika Pöter und Ulrike Walther.
Zentrales Thema der Ausstellung ist ein Satz von Rudolph Giuliani. Der ehemalige Bürgermeister von New York sagte nach den Terror-Anschlägen vom 11. September zu den Bürgern „Show you are not afraid, go shopping“. Dieser Satz findet sich in vielen Werken wieder.
„Angst ist ein wesentliches Gefühl“, so Susanne Dinter. „Es ist interessant zu sehen, wie sich jeder von uns damit auseinandergesetzt hat.“ Jeder Künstler habe den „besonderen Sinn“ der Furcht oder der Angst, auf ganz eigene Weise erforscht und ihm dabei individuell künstlerisch Gestalt verliehen. Die entstandenen Arbeiten erzählen von konkreten Ängsten - Krieg- und Terrorszenarien, Gefängnisfluren oder der Hilf- und Fassungslosigkeit.
• Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 15 bis 18.30 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 14.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 25. Oktober, findet ab 14 Uhr eine öffentliche Finissage mit allen Künstlern statt.
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.kunstnetz-jesteburg.de.