Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aldi will zu „Famila“: Jesteburg prüft interessantes Angebot

mum. Jesteburg. Ist das die Lösung? Der Discounter Aldi will vom Gewerbegebiet am Allerbeeksring an den Ortseingang direkt neben das geplante „Famila“-Warenhaus umziehen. Auf dem Grundstück an der Landesstraße 213 befinden sich derzeit das Feuerwehrhaus und der Bauhof. Beide Gebäude müssten für den Aldi-Markt abgerissen werden.
Der von Aldi beauftragte Investor, die Wohn- und Gewerbebauten GmbH May & Co., möchte diese Flächen jetzt von der Gemeinde erwerben und lockt mit einem sehr interessanten Angebot: Wenn Jesteburg zustimmt, will er an anderer Stelle auf eigene Kosten einen neuen Bauhof und eine neue eingeschossige Feuerwache errichten. Lediglich das Ersatzgrundstück müsste die Samtgemeinde oder die Gemeinde stellen. Das Angebot kommt genau zum richtigen Zeitpunkt: Wie berichtet, muss das Feuerwehrhaus erweitert werden. Dies ist wegen des unmittelbar angrenzenden Bauhofes jedoch nicht möglich.
Am kommenden Mittwoch, 28. August, tagt um 19 Uhr in dieser Sache der Bauausschuss der Gemeinde Jesteburg im Jesteburger Hof.