Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Famila-Klage: Was heißt das für Jesteburg!

Wann? 16.07.2014 19:30 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
So könnte der neue Famila-Markt in Jesteburg aussehen. Am Mittwoch findet eine Informations-Veranstaltung statt (Foto: oh)
Jesteburg: Heimathaus |

CDU organisiert Info-Veranstaltung im Heimathaus.

mum. Jesteburg. Die Flucht nach vorn? Die Jesteburger CDU will die Bürger am heutigen Mittwoch, 16. Juli, ab 19.30 Uhr im „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) darüber informieren, wie es um die Ansiedlung des Famila-Marktes steht. Nachdem die Gemeinde Hanstedt gegen die Pläne ein Normenkontrollverfahren vor dem Oberverwaltungsgericht in Lüneburg eingeleitet hat (das WOCHENBLATT berichtete), steht nicht fest, ob das Kieler Unternehmen einen Markt in der geplanten Größe in Jesteburg eröffnen darf. Damit wären sämtliche Verträge nichtig.
Die CDU hat Hans-Heinrich Höper (Bürgermeister der Samtgemeinde Jesteburg), Boris Böhm (Planungsbüro Dr. Lademann & Partner; zuständig für die Bebauung des Festhallengeländes) und Dr. Alexander Stark (Stabstelle Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung beim Landkreis Harburg) eingeladen, um Fragen zu beantworten und eine Einschätzung abzugeben. Welche Konsequenzen sind für Jesteburg und den Landkreis mit der Klage verbunden?
Moderiert wird die Veranstaltung von Britta Witte, der Vorsitzenden des Bauausschusses. Sie ist zudem Fraktionschefin der CDU im Jesteburger Gemeinderat.