Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hanstedt: Wo Asylbewerber erwünscht sind

mum. Hanstedt. Es geht auch anders! Während in Undeloh und Appel die Unterbringung von Asylbewerbern heftige - zum Teil ausländerfeindliche - Diskussionen auslöst, zeigt die Samtgemeinde Hanstedt, wie man mit diesem schwierigen Thema seriös umgeht.
Am Donnerstagabend sprachen sich die Mitglieder des Sozialausschusses einstimmig für den Bau einer neuen Unterkunft am Ortsrand aus. „Wir wollen die Flüchtlinge nicht nur unterbringen, sondern betreuen“, so Verwaltungschef Olaf Muus. Der Landkreis beabsichtigt, dort einen Gebäudekomplex mit 41 Plätzen zu bauen (inklusive neun Plätze für Obdachlose). Betreiber ist „Human Care“. Das Unternehmen stellt auch eine Sozialbetreuerin ein.