Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburg: Höper bleibt Samtgemeinde-Bürgermeister

Eine Flasche Sekt für den alten und neuen Samtgemeinde-Bürgermeister: Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann (li.) gratuliert Hans-Heinrich Höper
mum. Jesteburg. Hans-Heinrich Höper (56) bleibt Jesteburgs Samtgemeinde-Bürgermeister. Der Heidenauer setzte sich deutlich gegen seinen Herausforderer Philipp-Alexander Wagner (44, FDP) durch. 74,5 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf Höper; Wagner kam auf 25,5 Prozent. So zumindest das vorläufige Endergebnis. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 54 Prozent (4.699 gültige Stimmen; 9.019 wären wahlberechtigt gewesen).

Hans-Heinrich Höper:
Seit 39 Jahren in der Verwaltung
Hans-Heinrich Höper (56) ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er lebt in Heidenau. Der Amtsinhaber gilt als erfahrener Verwaltungsmann. Seit 39 Jahren ist er in unterschiedlichen Rathäusern tätig; davon 25 Jahre in leitender Position. Nach der Ausbildung startete Höper in der Samtgemeinde Tostedt (1975 bis 1992, unter anderem Kämmerer). Zwischen 1992 und 2006 bekleidete Höper in Hanstedt verschiedene Positionen (unter anderem Gemeindedirektor, Erster Samtgemeinderat und stellvertretender Samtgemeinde-Direktor). Seit November 2006 ist Höper Bürgermeister der Samtgemeinde Jesteburg und Gemeindedirektor für Jesteburg sowie stellvertretender Gemeindedirektor für Bendestorf.

Lesen Sie auch:
Hans-Heinrich Höper: „Famila-Start verschiebt sich wegen Hanstedt!“
„Wir sollten das Kunsthaus verkaufen!“: Philipp-Alexander Wagner möchte Samtgemeinde-Bürgermeister