Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburg setzt seit 30 Jahren auf Gas

Udo Heitmann (Foto: SPD Jesteburg)
mum. Jesteburg. Ein Grund zum Feiern? Vor 30 Jahren unterschrieb die Gemeinde Jesteburg erstmals einen Konzessionsvertrag für die Erdgasversorgung. Die Hamburger Gaswerke (HeinGas) verlegten daraufhin 71.000 Meter Erdgasleitungen in der Gemeinde, die heute von dem Nachfolge-Unternehmen Schleswig-Holstein Netz betrieben werden. Nach der Vertragsunterzeichnung dauerten die Bauarbeiten insgesamt drei Jahre, bevor die Erdgasversorgung im Jahr 1988 ihren Betrieb aufnahm.
Bürgermeister Udo Heitmann (Foto) lobt die gute Partnerschaft. "Unsere Gemeinde hat besonders von der Zusammenarbeit mit Schleswig-Holstein Netz und seiner Vorgängerunternehmen profitiert, denn die Versorgung der Haushalte mit dem umweltschonenden Erdgas bedeutet für uns auch weniger CO2-Emissionen." Zudem gebe es bereits seit mehreren Jahren einen störungsfreien Betrieb. 1.360 Haushalte sind laut Heitmann in Jesteburg bereits an das Erdgasnetz angeschlossen.
• Die Schleswig-Holstein Netz AG betreibt in etwa 1.000 Gemeinden über 50.000 Kilometer Mittel- und Niederspannungsnetze sowie 15.000 Kilometer Gas- und 7.500 Kilometer Kommunikationsnetze.