Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sozialwohnungen, Gehwege und eine Wendeanlage

mum. Jesteburg. Die politische Sommerpause ist auch in Jesteburg vorbei. Als erstes treffen sich die Mitglieder des Bauausschusses - und zwar am Mittwoch, 16. September, ab 19 Uhr im „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz). Auf der Agenda steht unter anderem der Bau einer Wendeanlage im Ginsterkamp. Der Eigentümer des an die geplante Wendeanlage angrenzenden Grundstücks habe sich laut Verwaltungsuntertlage schriftlich bereit erklärt, einen zwei Meter tiefen Streifen an die Gemeinde zu verkaufen. Eine Information der Öffentlichkeit sei erfolgt, so dass die Ausschussmitglieder über den Antrag abstimmen können. Außerdem auf der Tagesordnung: die Erneuerung des Talweges, der Neubau von Sozialwohnungen und die Einrichtung eines Fußgängerüberwegs in Höhe Harburger Straße 4.