Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wahlparty“ im Kreishaus

Aktuelle Ergebnisse zur Kommunalwahl werden auch im Internet veröffentlicht.

(mum). Um 18 Uhr schließen am Sonntag, 11. September, die Wahllokale. Dann lauten die spannenden Fragen: Wie ist die Sitzverteilung der Parteien, Wählergruppen und Einzelbewerber im neuen Kreistag? Wer zieht in den Kreistag ein? Wer möchte, kann die beim Landkreis nach und nach einlaufenden Ergebnisse aus den Wahllokalen der Gemeinden "live" verfolgen. Ab 18 Uhr ist das Kreishaus für alle Bürger geöffnet. Das vorläufige amtliche Endergebnis der Kreiswahl dürfte zwar erst am späten Abend vorliegen, doch im Sitzungssaal (Gebäude B im Erdgeschoss, Raum 13) werden die aktuellen Zwischenergebnisse laufend auf der Medienwand präsentiert.
Außerdem können sich die Gäste auch über die Wahlen der Stadträte, Gemeinderäte, Samtgemeinderäte und Ortsräte informieren. Wie immer ist auch die politische Prominenz des Landkreises im Kreishaus anwesend - zahlreiche Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Kreistagsmitglieder und Kreisvorsitzende der Parteien und Wählergruppen werden als Gäste erwartet.
Wer nicht ins Kreishaus kommt, kann sich alternativ über die jeweils aktuellen Zwischenergebnisse der Kreiswahl auch im Internet informieren. Unter http://wahlen.landkreis-harburg.de ist ein schneller Überblick ebenso möglich wie die Nachverfolgung der Ergebnisse über die Internetseiten der Kommunen.
Mit einem internetfähigen Mobiltelefon können die Ergebnisse über eine Web-App aufgerufen werden über folgenden Link: http://wahlen.landkreis-harburg.de/App/index.html.
Rund 210.000 Bürger aus dem Landkreis sind am Wahlsonntag zu den Urnen gerufen. Bei der letzten Kreiswahl waren landkreisweit 202.500 Personen wahlberechtigt. Bürger, die keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben oder diese nicht wiederfinden, müssen auf ihre Stimmabgabe nicht verzichten. Gewählt werden kann auch ohne Wahlbenachrichtigung - die Vorlage des Personalausweises im Wahllokal genügt. Wer nicht weiß, in welchem Wahllokal er seine Stimme abzugeben hat, kann dies bei seiner Gemeinde erfragen.
• Eine Übersicht mit den wichtigsten Zahlen und Fakten zur Kommunalwahl veröffentlichte das WOCHENBLATT bereits am vergangenen Samstag. Nachzulesen unter Am 11. September haben Sie die Wahl