Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Y-Trasse: Jetzt die Initiative ergreifen! Hanstedt: Olaf Muus ruft zur Mitarbeit auf

Fordert zum Mitdiskutieren auf: Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus
(mum). „Jetzt sollte sich jeder am Dialogforum Schiene Nord beteiligen und zu den diskutierten neuen Trassenvarianten Stellung nehmen“, sagt Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Gemeinsam mit den örtlichen Bürgerinitiativen, der BI „X-durch-Y“ aus Brackel (www.X-durch-Y.de), der BI Region Egestorf gegen zusätzlichen Güterverkehr (www.unsynn.de), der BI „WahnsYnn“ aus Marxen (www.wahnsynn-marxen.de) und der BI Thieshope/Forum Pro Lebensqualität (www.forum-pro-lebensqualitaet.de) fordert er zum Engagement und Mitdiskutieren auf. „Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Bürger beteiligen“, so Muus. „Schließlich wäre die Samtgemeinde Hanstedt von drei Streckenvarianten unmittelbar betroffen.“
Die Postkarten liegen ab sofort im Hanstedter Rathaus sowie den Gemeindebüros in Brackel, Marxen und Egestorf aus. Zusätzlich steht eine Online-Postkarte unter www.dialogforum-schiene-nord.de/kontaktformular zur Verfügung.
Über das Dialogforum und ihre Beteiligungsmöglichkeiten können sich Bürger der Samtgemeinde Hanstedt am Mittwoch, 25. März, aus erster Hand informieren. Von 9 bis 12 Uhr macht der mobile Infostand des Dialogforums Schiene Nord auf dem Parkplatz von „Edeka-Dalinger“ in Hanstedt Station. Am Mittwoch, 15. April, lädt dann der Landkreis Harburg nach Winsen zur Bürgerversammlung in die Stadthalle ein. Ab 17.30 Uhr geht es dort ebenfalls um die Y-Trasse, die Trassen-Alternativen und das Dialogforum.
• Aktuelle Informationen zum Thema sowie weiterführende Links stellt die Samtgemeinde Hanstedt im Internet unter www.hanstedt.de/schiene-nord-y-trasse/ bereit.