Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zahlt Jesteburg die Mietkosten für Start-ups? - Hans-Jürgen Börner regt neue Förderung an

Möchte mit Steuergeld dem Leerstand entgegenwirken: Hans-Jürgen Börner
mum. Jesteburg. Zahlt die Gemeinde Jesteburg künftig jungen Unternehmen die Miete? Zumindest könnte sich dies Hans-Jürgen Börner (SPD) vorstellen. Er regt an, dass Gemeinde, GeWerbekeis und Jesteburger Firmen jeweils für ein Jahr die Miete leerstehender Handels-Immobilien übernehmen und dort neuen Geschäftsideen eine Startschance geben. „Wachsender Leerstand in Ladengeschäften wird auch in Jesteburg zunehmend zum Ärgernis“, so Börner in seinem Antrag, der am Donnerstag, 17. September, um 19 Uhr im „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) von den Mitglieder des Jesteburger Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur diskutiert wird.
Außerdem auf der Agenda: Ein Fazit der Kunst- und Kulturwoche. Laut Verwaltung richtet sich dieser Tagesordnungspunkt als Angebot an alle Teilnehmer der Veranstaltungswoche, um Kritik vorbringen zu können. „In Absprache mit Organisator Bernd Jost wurden alle Teilnehmer auf diese Möglichkeit hingewiesen“, heißt es weiter.

Lesen Sie auch
SPD-Geschwätz von gestern! - Hans-Jürgen Börner sitzt weiterhin im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Jesteburg