Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwischenruf: Das ist der falsche Weg!

Glückwunsch, Herr de Maizière! Deutlicher kann man das Scheitern im Amt nicht dokumentieren, als es der Bundesinnenminister jetzt getan hat. Angesichts der steigenden Zahl von Wohnungseinbrüchen hat sich Thomas de Maizière (CDU) für den vermehrten Einsatz von Hilfspolizisten ausgesprochen. Diese uniformierten und bewaffneten „Sheriffs“ sollen in besonders belasteten Vierteln eingesetzt werden. Die „Wachpolizisten“ - so nennt der Minister seine neuen Truppen - sollen bereits nach einer wenige Monate dauernden Ausbildung ihren Dienst antreten, hätten jedoch weniger Befugnisse als Polizeibeamte.
Dann sind Verhältnisse wie in Amerika, wo unschuldige Bürger von übermotivierten Möchtegern-Polizisten über den Haufen geschossen werden, nicht mehr fern. Richtig wäre es, endlich deutlich mehr Polizisten einzustellen. Zudem sollte der Minister dafür sorgen, dass die Beamten vernünftige Arbeitsbedingungen vorfinden. Dann bräuchte der Minister auch nicht über „Wachpolizisten“ sinnieren.
Sascha Mummenhoff