Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Abtransport“ für zwei Euro - Kirchen-Nachwuchs holt am 9. Januar Weihnachtsbäume ab

Bis in die Haarspitzen motiviert: Die Mitglieder der evangelischen Jugend der St. Martins-Kirchengemeinde Jesteburg sammeln auch in diesem Jahr wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume ein (Foto: St. Martins-Kirchengemeinde)
mum. Jesteburg. Und wieder sind sie aktiv - die Mitglieder der Evangelischen Jugend der St. Martins-Kirchengemeinde. Am Samstag, 9. Januar, organisieren sie bereits zum fünften Mal ihre Weihnachtsbaum-Aktion. Wer möchte, kann seinen vollständig abgeschmückten Baum vor die Haustür legen. Gegen eine kleine Spende in Höhe von zwei Euro werden die ausgedienten Weihnachtsbäume zwischen 9 und 14 Uhr abgeholt. In den vergangenen Jahren hatten die Jugendlichen zwischen 400 und 700 Weihnachtsbäume eingesammelt (das WOCHENBLATT berichtete). Dabei erwiesen sich die Jesteburger als sehr großzügig: Am Ende eines sehr langen und arbeitsreichen Tages hatten die jungen Leute beispielsweise vor zwei Jahren 1.767,15 Euro in der Spendenkasse; voriges Jahren waren es sogar 1.852 Euro. Der Erlös der Aktion kommt der Arbeit der Evangelischen Jugend in Jesteburg und Bendestorf zugute.
Die Jugendlichen bitten darum, dass die Bäume gut sichtbar an der Straße abgelegt werden. Zudem sollte daran ein Zettel befestigt werden, auf dem die Hausnummer und der Name des Eigentümers notiert ist. Dann wissen die Jugendlichen, wo sie wegen der Zwei-Euro-Spende klingeln müssen. Außerdem müssen die Bäume abgeschmückt sein.