Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auf den Spuren von Robin Hood - Archäologischer Kursus im Waldpädagogikzentrum

Kinder und Jugendliche können im Walderlebnis Ehrhorn lernen, wie man mit Pfeil und Bogen umgeht (Foto: Niedersächsische Landesforsten)
(mum). So muss sich Robin Hood gefühlt haben! Im Zuge eines eintägigen Kurses im Waldpädagogikzentrum (WPZ) Lüneburger Heide können Interessierte am Sonntag, 4. Oktober, lernen, wie man Pfeile schäftet und wickelt. In der idyllischen Umgebung des historischen Ehrhorner Heidebauernhauses erfahren die Teilnehmer, was "Nock" oder "Spin" bedeutet. Gefertigt werden drei komplette Pfeile. Im zweiten Teil erhalten die Teilnehmer eine praktische Einführung in die Kunst des Schießens mit dem mittelalterlichen Langbogen.
Das Angebot kostet 59 Euro pro Teilnehmer. Weitere Informationen und Anmeldung unter der Telefonnummer 04131 - 681706 oder per E-Mail an info@agil-online.de.
Hintergrund: Funde von Pfeilspitzen in ganz Europa aus dem Mittelalter belegen, dass Pfeil und Bogen zur allgemeinen Ausrüstung gehörten. Der Pfeilmacher war ein eigener Berufsstand und unabdingbar für die Ausrüstung der berühmten englischen Langbogenschützen.
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.ehrhorn-heide.de.