Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bereits ein paar Euro sind eine Hilfe! - DRK-Herbstsammlung läuft noch bis Ende Oktober

Werner Niemann unterstützt die DRK-Herbstsammlung (Foto: DRK)
(mum). Das hat Tradition! Wie jedes Jahr sammelt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in der Zeit vom 1. bis zum 30. Oktober für sozialen Projekte. Die DRK-Ortsvereine im Landkreis Harburg finanzieren mit den Spenden ihre Jugend- und Seniorenarbeit sowie die Kleiderkammern. "Auch die Flüchtlingssituation ist eine große Herausforderung und wird von den Ehrenamtlichen getragen", sagt Werner Niemann vom DRK. Wohin die Spenden fließen, darüber informieren die Ortsvereine in Hausbriefen, Flyern oder im persönlichen Gespräch. Das Gespräch und den persönlichen Kontakt sucht auch Niemann. Er klingelt seit 50 Jahren an den Haustüren in Evendorf und fragt: "Hast Du ein paar Euro übrig?" Niemann macht das gern, denn die Sammlung ist nicht nur für einen guten Zweck, sondern so kommt er in Kontakt mit den Bürgern. Besonders gern stellt er den neu zugezogenen Evendorfern seinen Heimatort vor und erklärt ihnen, was im Dorf angeboten wird und was genau das Rote Kreuz anbietet.
Sein persönlicher Ehrgeiz liegt darin, den Spendendurchschnitt vom Vorjahr zu erhöhen. Und er besucht auch diejenigen wieder, die nichts gegeben haben. "Alleine um zu reden und in Kontakt zu bleiben", so Niemann.
Andere DRK-Ortsvereine haben ihr Konzept zur Herbstsammlung geändert. In diesem Jahr wird in jedem Ort ein rotes Spendenkreuz aufgestellt oder auf eine Veranstaltung herumgereicht. Mit einem Hinweis oder einem Informationsbrief sind sie beim Bäcker, in der Bank, der Apotheke oder einem anderen Geschäft des jeweiligen Ortes zu finden. "Geben Sie ein wenig, damit wir alles geben können" lautet das Motto in diesem Jahr.