Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bossard-Ausstellung ist verlängert

mum. Jesteburg. Die aktuelle Sonderausstellung "Johann Bossard und der Erste Weltkrieg" wird bis zum 30. November verlängert. Die Ausstellung beschäftigt sich erstmals mit Bossards Schaffen zwischen 1914 und circa 1920. Johann Bossard schuf unter anderem Zeichnungen von Soldaten und Verwundeten, aber auch Werke mit expressionistischer und kubistischer Formensprache. Der Erste Weltkrieg und der Frieden von Versailles mit seinen weitreichenden Folgen sollten für Bossard zu einer Triebfeder für sein Lebenswerk werden.
Die Ausstellung ist Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.