Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Cornelia Salje: Gesungene Leidenschaft

Wann? 10.07.2016 17:00 Uhr

Wo? Hof + Gut, Itzenbütteler Sod 13, 21266 Jesteburg DE
Marcelo Nisinman gilt als einer der weltbesten Bandoneon-Spieler. Am 10. Juli ist er zu Gast in Jesteburg (Foto: Laura Tenenbaum)
Jesteburg: Hof + Gut |

Mezzosopranistin Cornelia Salje tritt gemeinsam mit Tango-Star Marcelo Nisinman auf.

mum. Jesteburg. Erotik, Leidenschaft, Liebe, Wut, Trauer und Melancholie - der Tango spiegelt viele Emotionen wider und lässt dabei Freiraum für noch viele mehr. Wer sich davon überzeugen möchte, hat am Sonntag, 10. Juli, um 17 Uhr Gelegenheit. Das Ensemble „Colloque sentimental“ tritt gemeinsam mit der Jesteburgerin Cornelia Salje in der „Klassik-Scheune“ von „Hof + Gut“ (Itzenbütteler Sod 15) auf. Gegründet wurde das Trio von Marcelo Nisinman, einem der wohl weltbesten Bandoneon-Spieler. Nisinman, in Buenos Aires aufgewachsen und heute in Paris und Basel zu Hause, liegt wie kaum einem anderen der Tango im Blut. Er entwickelte ein breitgefächertes, originelles und zugleich ironisches Spektrum musikalischer Ausdrucksformen und bricht immer wieder gekonnt mit Regeln des traditionellen Tango-Stils. Auf den Bühnen der Welt ist der Argentinier nicht nur mit seinem Trio - zu dem Adrian Fioramonti (E-Gitarre) und Winfried Holzenkamp (Kontrabass) zählen - zu Gast, sondern arbeitet auch regelmäßig mit Streichquartetten, Kammermusik-Ensembles und Sinfonie-Orchestern zusammen.
In Jesteburg wird Nisinman von der renommierten Mezzosopranistin Cornelia Salje begleitet. „Ich habe meine Liebe zum Tango entdeckt und lasse nun meinen neuen musikalischen Empfindungen freien Lauf“, so Salje. Die Besucher erwartet eine farbenreiche Melange - verträumt bis leidenschaftlich. Cornelia Salje, die unter anderem in Berlin an der Deutschen Oper, an der Bayrischen Staatsoper in München und sieben Jahre lang festes Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper war, hat vor ein paar Jahren das Projekt „Kinder spielen Klassik“ (www.mjs-medien.de/KSK/) ins Leben gerufen.

• Der Eintritt kostet 15 Euro; ermäßigt zehn Euro. Tickets gibt es bei der Jesteburg Touristik, bei „Hof + Gut“, bei „Knackig-Frisch“ und im „Jesteburger Buchladen“.