Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das ist Genuss ganz in Weiß

Wann? 12.08.2016 19:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
So wird das „Weiße Dinner“ auch für die Augen ein Genuss. Im vorigen Jahr kamen manche Gäste in prächtigen Kostümen zum „Heimathaus“ (Foto: Bernd Jost)
Jesteburg: Heimathaus |

GeWerbekreis Jesteburg lädt zum „White Dinner“ rund um das Heimathaus ein.

mum. Jesteburg. „Ein Termin, alles in Weiß, kein Kommerz, keine Politik und keine Werbung“ - so lautet die Grundidee des „White Dinners“. Freunde, Freundesfreunde, Familie, Nachbarn - alle, die Lust und Zeit haben, sind herzlich zum unkommerziellen Picknick unter freiem Himmel eingeladen. Einzige Voraussetzung ist, sich weiß zu kleiden (ausgenommen davon sind nur die Schuhe). Einfach einen Tisch mit weißer Tischdecke, Stühlen und gefülltem Picknick-Korb mitbringen und einen zauberhaften Abend verbringen. Gern darf es auch etwas Dekoration sein. Bereits zum dritten Mal lädt der GeWerbekreis Jesteburg für Freitag, 12. August, ab 19 Uhr zu diesem besonderen Event ein. Der Veranstaltungsort ist perfekt gewählt. Die „weißen Gäste“ treffen sich rund um das „Heimathaus“ am Niedersachsenplatz.
„Wir hoffen, dass die Menschen ins Gespräch kommen“, sagt GeWerbekreis-Vorsitzender Henning Erdtmann. Gemeinsam mit Bernd Jost organisiert er das Event. Platzreservierungen sind nicht möglich. Wer zuerst kommt, darf sich seinen Speiseplatz aussuchen. „Es wird auch keine Verkaufsstände geben“ so Jost. Gegessen werde, was von zu Hause mitgebracht wird. Jost wird jedoch für die musikalische Begleitung sorgen. Und hat einen Wunsch: „Jeder soll bitte am Ende der Veranstaltung daran denken, den Müll selbst zu entsorgen“, so Jost.

• Vorbild des Picknicks ist das „Diner en blanc“, das in Paris seit mehr als 20 Jahren ein kulinarisches Ereignis der besonderen Art darstellt. Jedes Jahr im Sommer wird im Freundeskreis ganz in Weiß in den Straßen der Seine-Metropole diniert. Mit Picknick-Körben strömen in den frühen Abendstunden hunderte Franzosen zum vereinbarten Treffpunkt. Mitgebrachte Tische und Stühle werden zu langen Tafeln zusammengestellt und verwandeln die Straßen von Paris in ein riesiges Open Air-Gelage. Bisherige Schauplätze waren beispielsweise der „Place de la Concorde“, der Innenhof des Louvre oder auch die „Champs-Élysée“.