Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Heft voller Ideen - Verein „Jugend aktiv“ veröffentlicht Ferien-Programm

Geschafft: Der Verein „Jugend aktiv“ hat das Ferien-Programm für den Sommer 2016 veröffentlicht (Foto: Jugend aktiv)
mum. Jesteburg/Hanstedt. Darauf haben die vielen Jungen und Mädchen in den Samtgemeinden Jesteburg und Hanstedt sowie in Buchholz schon sehnsüchtig gewartet: Das Sommerprogramm von „Jugend aktiv“ liegt endlich vor! Einige Ausgaben wurden bereits verteilt. Und wie eigentlich in jedem Jahr, ist der Inhalt überzeugend. 64 Seiten enthalten 180 Aktionen, die ab sofort buchbar sind. Basis für das prall gefüllte Heft sind die langjährigen Kooperationen mit Vereinen, Künstlern und privaten Unterstützern, die ihre fachlichen Kompetenz und das Engagement in Sachen Jugendarbeit und Weiterbildung in der Region zur Verfügung stellen.
Die Angebote sind vielfältig und abwechslungsreich. Kreativität ist beispielsweise an der Nähmaschine, hinter der Kamera, bei der Porzellanmalerei oder der Kunst mit der Sprühdose gefragt. Der sportliche Geist steht auf dem Skateboard oder Inlinern, beim Bogenschießen, Reiten oder im Schwimmbad im Vordergrund. Die jungen Wissenschaftler konstruieren die Häuser von morgen beim Legotreff oder bauen Labyrinthe aus Nägeln.
Gemeinsame Ausflüge sind in den Heidepark Soltau, den Serengetipark, den Barfußpark Egestorf und das Kletterzentrum Buchholz geplant. In Hamburg sind Elbtunnel und Hafen, Hagenbecks Tierpark sowie das Tropen-Aquarium und die Lasertag Arena Ziele.
Zukunftsweisend ist die Planungswerkstatt „Skateanlage in Jesteburg“. Hier sind alle interessierten Inliner, Skateboarder und BMXler zur Mitarbeit aufgefordert. Die Ideen und Wünsche werden zusammengetragen und sollen der Gemeinde und den politischen Vertretern als Entscheidungsgrundlage zur Verfügung gestellt werden.
• Die Organisation der Kurse wird durch die gemeinsame Finanzierung der Samtgemeinden Jesteburg und Hanstedt ermöglicht. Insgesamt werden 5.500 Programmhefte an den Schulen und Kindergärten der Region verteilt. In den weiterführenden Schulen in Buchholz, Hittfeld und Salzhausen werden die Hefte im Sekretariat erhältlich sein. Zusätzlich liegen sie bei Gemeindeverwaltungen, Banken und Sparkassen aus. Die Mitglieder des Vereins „Jugend aktiv“ erhalten das Programm bereits zwei Wochen vor der Veröffentlichung per E-Mail. Online stehen alle Angebote unter www.jugend-aktiv.eu als Download zur Verfügung.

Zu Besuch im „EineWeltZelt“

Besonders am Herzen liegt den Machern des Ferien-Programms die Aktion „EineWeltZelt“ vom 29. Juni bis zum 2. Juli auf dem „Alten Geidenhof“ in Hanstedt. Das „EineWeltZelt“ ist ein Treffpunkt für alle kleinen und großen Leute, die Lust haben, kreativ zu sein, Bastel- und Werktechniken auszuprobieren, Spiele zu spielen, Musik zu machen oder sich einfach nur zu unterhalten und nette Menschen zu treffen.
Jeder kann mitmachen: Menschen aller Kulturen, Nationen und Hautfarben, Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Es gibt Aktionen, zu denen man sich anmelden muss und andere, bei denen jeder spontan mitmachen kann.
Beispielsweise gibt es das Angebot „Hello, bonjour, iyi günler, guten Tag - Stofftaschen bemalen“. Wer einige Wörter auf Englisch, Französisch, Türkisch oder Arabisch sagen kannt, findet schnell Freunde. Die Teilnehmer gestalten Stofftaschen mit Wörtern verschiedener Sprachen.
Der „Alte Geidenhof“ ist ein öffentlicher, nicht eingezäunter Platz. „Bei unseren Mitmach-Aktionen tragen die Eltern daher die Verantwortung für die Beaufsichtigung ihrer Kinder“, sagt „Jugend aktiv“-Sprecherin Anja Warnecke.