Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Muss für alle Hamburg-Fans

Wann? 18.02.2017 20:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
Die Hamburger „Tüdelboys“ kommen am 18. Februar nach Jesteburg (Foto: Borgmann)
Jesteburg: Heimathaus |

„Tüdelboys“ treten im „Heimathaus“ auf.

mum. Jesteburg. Für eine gemeinsame musikalische Lesung haben sich Jürgen Rau, Konrad Lorenz und Philip Rückel zu den Hamburger „Tüdelboys“ zusammengetan - vermutlich zur ältesten Boygroup der Hansestadt. Die drei Herren gesetzteren Charakters lesen, singen, spielen, blödeln und tüdeln am Samstag, 18. Februar, ab 20 Uhr mit ihrem neuen Programm im Jesteburger „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz). Im Seesack: Zwei Bücher, ein Satz Musikinstrumente und ein Batzen schönster Hamburg-Lieder, launige Anekdoten und Hintergrund-Storys.
Er ist direkt auf dem Kiez aufgewachsen: Konrad Lorenz hat mit seinem autobiografischen Nachkriegsroman „Rohrkrepierer“ einen Bestseller gelandet. Der Musikmanager und Buchautor Jürgen Rau kennt die Hamburger Szene wie kaum ein anderer. Kein Wunder, arbeitete er in großen Musikkonzernen eng mit den meisten Hamburger Musikern und Bands zusammen. Seine Bücher „Rock‘n‘ Roots“ und „Hamburg, deine Perlen“ sind Kult. Augenzwinkernd erzählt er bei der musikalischen Lesung seine Lieblings-Döntjes aus dem Backstage-Bereich. Musikalisch eingerahmt wird das Ganze von Philip Rückel. Es gibt kaum einen Hamburger Gassenhauer, den er nicht beherrscht. Zusammen mit seinen beiden Kollegen singt und spielt er dazu zwischendurch auf allerlei Saiten-, Tasten- und sonstigen Instrumenten.
• Der Eintritt kostet 14 Euro. Tickets gibt es im Jesteburger Buchladen und in der Buchhandlung Slawski (Buchholz) sowie an der Abendkasse.
• Mehr Informationen unter www.jesteburgerpodium.de.