Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein spannender Krimi mit ganz viel Lokalkolorit - Der Autor Michael Thode aus Oelstorf lässt in Döhle und Holm-Seppensen morden

Wann? 13.11.2015 19:30 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
Der Autor Michael Thode liest in Jesteburg aus seinem Debüt-Krimi "Das stumme Mädchen" (Foto: Sandra Köenig)
Jesteburg: Heimathaus | mum. Jesteburg. Mehr Lokalkolorit geht nicht! In Döhle, dem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide, wird der Arzt Andreas Joost ermordet. Die Kommissare Rolf Degenhardt und Jens Vorberg beginnen mit den Ermittlungen. Die ersten Spuren deuten in pädophile Kreise. Dann wird der Rechtsanwalt Thomas Wilke in Holm-Seppensen getötet. Auch hier deutet einiges daraufhin, dass das Motiv sexueller Natur ist. Rasch ist klar, es gibt eine Verbindung zwischen den beiden Männern: Joosts Tochter Anna, ein autistisches Mädchen, das noch nie ein Wort gesprochen hat. Das Geheimnis, das die Beteiligten miteinander verbindet, führt tief in die Abgründe der menschlichen Seele. Und die Zeit zur Aufklärung des Falles drängt, denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen.
„Das stumme Kind“ ist das Thriller-Debüt von Michael Thode, einem studierten Rechtswissenschaftler und Journalisten mit Wohnsitz in Oelstorf bei Salzhausen. Auf Einladung der Samtgemeinde-Bücherei stellt Thode sein Werk im „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) vor - und zwar am Freitag, 13. November, ab 19.30 Uhr. „Der Autor zeigt, dass es durchaus möglich ist, spannende Thriller auch in den abgelegensten Dörfern in Deutschland spielen zu lassen, ohne dass es trist und grau wirkt“, heißt es in einer Kritik. Thode schaffe es, dem Leser Hinweise auf mögliche Täter zu geben, ihn dann aber immer wieder durch neue Wendungen in der Geschichte zu überraschen.
Michael Thode (Jahrgang 1974) studierte Jura und Fachjournalismus in Bayreuth, Göttingen, Kiel und Berlin. Er veröffentliche zahlreiche Kurzkrimis, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Als Informanten unterstützten Thode unter anderem Hanstedts ehemaliger Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und Jan Krüger, Sprecher der Polizeiinspektion Harburg.
• Der Eintritt kostet acht Euro; Tickets gibt es im Jesteburger Buchladen sowie in der Samtgemeinde-Bücherei. Mehr Infos unter www.michael-thode.de.