Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Tag zum Thema Flucht

"bunt.tut.gut!": Interkultureller Fachtag am 22. Oktober in Winsen.

(mum). Mit dem interkulturellen Fachtag "bunt.tut.gut!" bieten die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe, die Agentur fürs Ehrenamt und die Kreisvolkshochschule der Kreisverwaltung Flüchtlingen, ehrenamtlich Engagierten und allen Interessenten mit und ohne Migrationshintergrund einen Rahmen zum Kennenlernen, gegenseitigem Austausch und Netzwerken. Der Fachtag findet am Samstag, 22. Oktober, von 10 bis 16 Uhr im Winsener Luhe-Gymnasium statt.
Bei Dagny Eggert-Vogt (Ehrenamtsbeauftragte), Ute Köchel (Koordinatorin Migration und Teilhabe) und Ute Leya (Leiterin Kreisvolkshochschule) sind die Vorbereitungen bereits im vollen Gange. Die drei Organisatorinnen hoffen auf rege Beteiligung von Flüchtlingsinitiativen, Flüchtlingsprojekten und ehrenamtlich Engagierten. "Wir möchten mit Fachinformationen und kulturellen Beiträgen die bunte Willkommenskultur und das vielfältige Miteinander von engagierten Einheimischen und Flüchtlingen im Landkreis sichtbar machen", beschreibt Ute Köchel das Ziel des interkulturellen Fachtags. "Dazu planen wir verschiedene Workshops, ein Bühnenprogramm sowie Infostände und Präsentationen und würden uns freuen, wenn Flüchtlingsinitiativen, ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sowie insbesondere die Flüchtlinge selbst teilnehmen und den Tag gemeinsam mit uns gestalten", so Dagny Eggert-Vogt.
Teilnehmen können Projekte, Initiativen und Einzelpersonen mit fachlichen und/oder kulturellen Beiträgen rund um die Themen Flucht, Migration und Miteinander der Kulturen. Denkbar sind beispielweise Informationen von Flüchtlingen zum eigenen Heimatland oder welche digitalen Kommunikationsmittel sie untereinander, auf ihrem Weg nach Deutschland und zur Bewältigung ihres Alltags nutzen. Darüber hinaus aber auch Musikbeiträge, Theaterprojekte und vieles mehr.
• Wer sich beteiligen oder Flüchtlinge und ehrenamtlich Aktive empfehlen möchte, die den Tag mitgestalten könnten, wendet sich bitte bis zum 6. September an Ute Leya (Leiterin Kreisvolkshochschule Landkreis Harburg, Schulkamp 11a, 21220 Seevetal-Maschen). Sie ist unter der Telefonnummer 04105 - 59940-12 oder via E-Mail an u.leya@lkharburg.de zu erreichen.