Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erlös für den guten Zweck

Wann? 26.11.2016 15:00 Uhr

Wo? Gemeindehaus, Lindenstraße 2, 21266 Jesteburg DE
Freuen sich auf den Weihnachtsmarkt im Gemeindehaus (v. li.): Barbara Schubert, Sonja Ranft und Wiebke Kuhrmann-Mohr (Foto: St Martins-Kirche)
Jesteburg: Gemeindehaus |

St. Martins-Gemeinde lädt für Samstag und Sonntag, 26. und 27. November, zum Basar ein.

mum. Jesteburg. Zum „Adventsmarkt für kleine und große Leute“ lädt die Jesteburger Kirchengemeinde St. Martin in ihr Gemeindehaus im Herzen des Dorfes ein. Engagierte Mütter und Väter aus der Eltern-Kind-Arbeit und viele andere kreative Mitstreiter haben derzeit wieder alle Hände voll zu tun, um die sehr beliebte zweitägige Veranstaltung zu realisieren. Am Samstag und Sonntag, 26. und 27. November, sind dann die Türen von 15 bis18 Uhr für die Besucher weit geöffnet.
Herrlich duftende Waffeln der Evangelischen Jugend locken die Gäste bereits am Eingang in der Lindenstraße. Drinnen warten ein toller Bücherflohmarkt und kleine Stände mit liebevoll Handegefertigtem von Lederkrabbelpuschen und anderer Kinderbekleidung über Patchworkarbeiten, Marmeladen, selbst gemachtes Aromasalz, Kekse und Knäckebrot bis zu Federtaschen und Schmuck. Bestimmt ist hier ein Mitbringsel für nette Mitmenschen oder ein passendes Weihnachtsgeschenk für die Lieben zu finden.
Der Erlös beider Nachmittage aus Standgebühren und Bücherverkauf geht an die Aktion „Kinderteller“ in Neuwiedenthal. Dort bietet an den Wochenenden die Kita Stubbenhof bedürftigen Kindern aus dem Stadtteil ein kostenloses Mittagessen an. Die Ehrenamtlichen, die den Bedarf vor einigen Jahren feststellten, kochen mittlerweile für bis zu 120 hungrige Mädchen und Jungen. Etwa 400 Euro sind erforderlich, um das Mittagessen für zwei Tage zu finanzieren. Diese Summe haben sich die Jesteburger zum Ziel gesetzt.
Ebenfalls für diesen guten Zweck können im „Martinsstübchen“ selbst gebackener Kuchen und köstliches Weihnachtsgebäck bei einer Tasse Kaffee oder Tee genossen werden, während die Kleinen in der „Wichtelwerkstatt“ betreut werden, um dann Mama und Papa später mit dem ein oder anderen Bastelwerk zu erfreuen.
„Eine Floristin mit besonders zauberhaften Gestecken und Kränzen wird am Samstag anwesend sein. Es lohnt sich immer, aber in diesem Jahr besonders, den Adventsmarkt zu besuchen“, sagt Initiatorin Sonja Ranft überzeugt. „Anders als der Gewerbekreis bleibt die Kirchengemeinde bei dem in Jesteburg bekannten und bewährten Termin zum 1. Advent“, so Ranft weiter. „Darauf möchten wir noch einmal hinweisen, um Missverständnissen entgegen zu wirken.“
• Am Sonntagabend, 20. November, um 18 Uhr sind dann alle herzlich zum Gottesdienst in die „Lichterkirche“ eingeladen. In Kooperation mit den Jesteburger Kindertagesstätten werden dort miteinander Adventslieder gesungen, während auf dem großen Adventskranz die erste Kerze brennt.