Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erst Brunch, dann Vespa-Vortrag

Alexander „Atze“ Eischeid ist mit einem Multivisionsvortrag zu Gast in Bendestorf (Foto: Alexander Eischeid)

Kulturforum organisiert Weltenbummler-Vortrag mit Alexander Eischeid / Vespa-Treffen am Vormittag.

mum. Bendestorf. Das ist ein Muss für alle Vespa-Fans: Die Mitglieder des Bürger- und Kulturforums Bendestorf laden für Sonntag, 25. September, zu einem Brunch und einem Vortrag rund um das Thema „Vespa“ ein.
„De kölsche Jung“ Alexander „Atze“ Eischeid erfüllte sich von Juni 2013 bis April 2015 einen Lebenstraum: Einmal mit seiner „Elsi“, einer von der spanischen Post ausrangierten Vespa, den amerikanischen Kontinent so richtig abzurollern. Wald, Tropen, Wüsten, Berge, Regen, Trockenheit, Teer, Schotter und Sand mussten in 19 Ländern überwunden werden, bis sich das arktische mit dem antarktischen Wasser vermischte. Eischeid hat alles erlebt: Von Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft bis zu Überfällen, Stürze und neben nicht gezählten Reifenpannen auch kapitale Schäden - acht Kolben, zwei Zylinder und drei Bremstrommeln mussten machmal auch am Straßenrand gewechselt werden. Nach 71.300 Kilometern ging es von Montevideo mit einem Frachter zurück nach Köln.
Auf Einladung des Bürger-und Kulturforums Bendestorf berichtet der Weltenbummler in einem amüsanten Multivisionsvortrag von seinem einzigartig abenteuerlichen Unternehmen. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, 25. September, ab 14 Uhr im „Makens Huus“ (Poststraße 4). Zuvor lädt das Forum ab 11 Uhr zu einem Vespa-Treffen ein. Der Eintritt ­kostet zehn Euro; Vespa-Fahrer zahlen nur fünf Euro.
• Mehr Informationen gibt es ­im Internet unter www.bvv-bendestorf.de.