Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Flamenco-Fantasien im „Heimathaus“ - Das „Podium“ holt Ramon Jaffés nach Jesteburg

Wann? 19.04.2015 20:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
Jesteburg: Heimathaus | mum. Jesteburg. Wenn das nicht nach einem feurigen Abend klingt? Ramon Jaffés ist am Sonntag, 19. April, 20 Uhr, zu Gast im Jesteburger „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz). Gemeinsam mit dem Tänzer Miguelete und dem Gitarristen Gerald Gürtler „serviert“ Jaffés Flamenco-Genuss der Spitzenklasse.
Klassik ist seine Liebe; Flamenco seine Leidenschaft. Diese Aussage charakterisiert nicht nur treffend Ramon Jaffés künstlerisches Leben, sondern dokumentiert gleichzeitig auch seine bewegte Biografie. Als Sohn einer Musikerfamilie im lettischen Riga geboren, wanderte er zunächst nach Israel aus, bevor er nach Deutschland kam. Seine Solistenlaufbahn führte ihn unter anderem in die großen Häuser von Amsterdam, Rio de Janeiro, Wien, London, Hamburg und Berlin. Parallel zu seiner Solokarriere war Jaffés Mitglied des Streichtrios Belcanto-Strings und des Mendelssohn Trios Berlin.
Jaffés hat zudem eine Schwäche für Flamenco. Dieses wurde geweckt durch ein Treffen mit dem Flamenco-Gitarristen Pedro Bacan. Die über Jahre andauernde Zusammenarbeit gipfelte in Auftritten bei allen wichtigen Flamenco-Festivals in Spanien und Frankreich. Am 19. April macht Jaffés nun Station in Jesteburg.
• Der Eintritt kostet zwölf Euro; Mitglieder sind für sechs Euro dabei. Karten gibt es im Touristbüro Jesteburg (bei der Sparkasse), im Jesteburger Buchladen sowie in der Buchhandlung Slawski (Buchholz).
• Weitere Infos im Internet unter www.jesteburgerpodium.de.