Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fleischpreise von zwei Schweinen

Stellen die Weichen für Faslam 2013 - der Vorstand des Faslamsclubs Evendorf (v. li.): Martin Albers, Sebastian Kornblum, Paul Meyer, Marius Hünert und Christoph Hankemeyer (Foto: oh)

„Mudder“ Paul Meyer und „Vadder“ Marius Hünert hoffen auf viele Besucher am Faslams-Wochenende.

mum. Evendorf. Die Getränke sind bereits kalt gestellt, die Kostüme ausgewählt: Am Wochenende, 26. und 27. Januar, sind in Evendorf die Narren los. Dann wird rund um das Schützenhaus Faslam gefeiert. Dabei können die Evendorfer Faslamsbrüder und -schwestern wieder auf tatkräftige Unterstützung aus dem Heidekreis zählen. „Die Kreisgrenze ist für uns gar kein Problem und wir hoffen, dass viele Gäste aus Nah und Fern mit uns feiern“, wünschen sich Paul Meyer („Mudder“) und Marius Hünert („Vadder“).
Und das sind die Höhepunkte eines tollen Wochenendes:
Los geht es am Samstag, 26. Januar, ab 9 Uhr. Dann ziehen die Faslamsbrüder und -schwestern zum Schnorren durch den Ort.
Um 14 Uhr werden im Schützenhaus Evendorf die Karten zum zünftigen Preisskat gemischt. Zu gewinnen gibt es Fleischpreise von insgesamt zwei Schweinen. Anschließend können sich die Spieler beim Faslamsschmaus stärken.
Ab 20.30 Uhr steigt der große Maskenball im Schützenhaus. Für Stimmung sorgt DJ Chris Crown. Maskierungen und Verkleidungen sind erwünscht, aber auch im ganz „normalen“ Outfit ist der Einlass erlaubt. Wer sich besonders große Mühe beim Verkleiden gibt, fiebert bestimmt einem besonderen Zeitpunkt entgegen: Gegen 23 Uhr wird das originellste Kostüm von Mr. und Mrs. Faslam prämiert.
Am Sonntag, 27. Januar, gibt es ab 14 Uhr im Schützenhaus ein buntes Programm für den Nachwuchs. Kinderanimation mit Spielen, Spaß und Musik. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen sowie Würstchen und Salaten gesorgt.
Weitere Informationen über den Faslamsclub Evendorf gibt es im Internet unter www.faslamsclub-evendorf.de.