Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Geschichte - spannend wie ein Film

Wann? 22.05.2016 17:00 Uhr

Wo? Makens-Huus, Poststraße 4, 21227 Bendestorf DE
Jürgen A. Schulz zeigt in Bendestorf seinen Film über Hans Eidig (Foto: archiv)
Bendestorf: Makens-Huus |

Jürgen A. Schulz porträtiert Volksheld Hans Eidig.

mum. Bendestorf. Der leidenschaftliche Filmemacher Jürgen A. Schulz aus Asendorf lässt die regionale Geschichte aufleben - mehr noch: Schulz bringt Personen, die "Geschichte geschrieben haben" wieder in Erinnerung. Nach den Filmen über Pastor Bode, Herzogin Dorothea, Johann Peter Eckermann und Schäfer Ast geht es in seinem neuesten Projekt um dem Wildschütz Hans Eidig. Auf Einladung des Bürger- und Kulturforums Bendestorf zeigt Schulz den Film am Sonntag, 22. Mai, ab 17 Uhr im "Makens Huus" (Poststraße 4).
Eidig wurde 1804 in Klein Klecken geboren. Als Förstersohn war er mit Wald und Wild vertraut und rebellierte schon früh gegen die herrschaftlichen Jagdgesellschaften, die zum Zeitvertreib und Vergnügen auf Jagd gingen und keine Rücksicht nahmen auf die verarmte Bevölkerung, denen das Jagdglück viel mehr bedeutete, nämlich einen gedeckten Tisch. Eidig missachtete die herrschaftlichen Einschränkungen und Verbote und wurde somit zum Wildschütz. Er verschenkte das Wildbret an die hungernde Bevölkerung und wurde schließlich selbst gejagd, versteckt, verraten und schließlich verhaftet.
Die damalige Regierung bot dem Volkshelden eine beträchtliche Summe Geld, wenn er denn nur die Region verließe. Eidig nahm das Angebot an und wanderte nach Amerika aus. Kurz nach seiner Ankunft verstarb er um 1835 in New York unter unbekannten Umständen.
• Der Eintritt kostet fünf Euro, Tickets gibt es an der Abendkasse.
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.bvv-bendestorf.de.