Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gewerbe ohne Interesse?

Wann? 27.02.2018 19:00 Uhr

Wo? Senioren-Begegnungsstätte, Sandbarg 32, 21266 Jesteburg DE
Lädt zu einem Workshop ein: GeWerbekreis-Chef Henning Erdtmann
Jesteburg: Senioren-Begegnungsstätte |

Erst zehn Anmeldungen für Kaufleute-Workshop in Jesteburg.

mum. Jesteburg. "Entwicklung und Vermarktung des Einzelhandels" lautet das Motto eines Informations- und Diskussionsabends, zu dem der GeWerbekreis Jesteburg für Dienstag, 27. Februar, um 19 Uhr in den Sitzungsraum der Seniorenbegegnungsstätte eingeladen hat. Kaufleute-Chef Henning Erdtmann möchten mit den Teilnehmern über die aktuelle Situation des Jesteburger Einzelhandels und die damit verbundenen Probleme und Sorgen sprechen. In diesem Zusammenhang sollen insbesondere Verbesserungsvorschläge diskutiert werden. Die Ideen und Anregungen möchte Erdtmann dem "City-Manager" zur Verfügung stellen, so dass dieser eine bessere Grundlage für die Ausrichtung seiner Tätigkeit hat. Wie berichtet, plant die Gemeinde jemanden zu beschäftigen, der die Wirtschaft des kleinen Ortes auf Vordermann bringen soll. Nach den Wünschen der Politik soll der "Kümmerer" die Leerstandsquote senken, Neuansiedlungen fördern und den öffentlichen Raum aufwerten. Dafür stehen 50.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Zwei Drittel dieser Summe sollen über das Städtebauförderungsprogramm finanziert werden. Derzeit läuft die Ausschreibung.
Das Interesse innerhalb des Ortes an dem Workshop scheint allerdings nicht groß zu sein. Bis Donnerstagmittag lagen Erdtmann nicht einmal zehn Anmeldungen vor. Dabei hat der Kaufleute-Chef nicht nur die GeWerbekreis-Mitglieder, sondern alle Geschäftsleute des Heidedorfs angeschrieben. Verwunderlich ist die Reaktion jedoch nicht. Wie berichtet, plant Erdtmann die Auflösung des Vereins, gerade weil das Interesse und das Engagement der Mitglieder inzwischen fast gen null tendiert. Trotz mehrfacher Aufrufe beteiligen sich immer weniger Mitglieder an den Aktionen der Kaufleute. Zudem steht der Verein seit dem Ausscheiden von Edgar Romanowski im Sommer 2016 ohne einen zweiten Vorsitzenden da. Ein Nachfolger konnte trotz intensiver Bemühungen nicht gefunden werden.
Gemeinsam mit Bernd Jost, der zu den wenigen echten Stützen des Vereines zählt, warb Erdtmann zuletzt auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung um einen Neuanfang. Aus dem Zusammenschluss für Kaufleute soll ein Verein werden, dem Leute angehören, denen Jesteburg am Herzen liegt. Das Motto könnte "Wir für Jesteburg" lauten. Immerhin: Das Konzept kam an, denn bis auf eine Ausnahme stimmten alle Mitglieder für die Umwandlung. Allerdings waren auch nur neun Mitglieder erschienen.
• Wer an dem Workshop am Dienstag teilnehmen möchte, kann sich via E-Mail an info@gewerbekreis-jesteburg.de anmelden.