Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heide-Shuttle startet am 15. Juli - Flyer liegen in Tourist-Informationen bereit

Hübsch anzuschauen: der Heide-Shuttle im neuen Naturpark-Design (Foto: Naturpark-Design)
(mum). Die Pläne für den Sommerausflug können geschmiedet werden! Die Fahrpläne für den Heide-Shuttle zwischen Buchholz und Neuenkirchen und zwischen Tostedt und Salzhausen liegen ab sofort in den Tourist Informationen, in der Naturpark-Geschäftsstelle und auf der Internetseite www.heide-shuttle.de zur Abholung und zum Download bereit.
Die Sonne scheint, das Fahrrad ist startklar und die Natur zeigt sich in voller Blüte. Die vier Ringbuslinien ziehen dem 15. Juli und dem 15. Oktober vier- bis sechsmal pro Tag ihre Kreise durch die Naturparkregion. Der Ein- und Ausstieg ist an knapp 80 Haltestellen möglich. Die Fahrt mit den Bussen ist für jedermann kostenlos!
Auch im zwölften Jahr gibt es einige Neuerungen, die den Ausflug in die Naturparkregion noch attraktiver machen. Mit EU-Mitteln wurde der Naturpark-Bus gestaltet, der in der Saison als Heide-Shuttle eingesetzt wird (das WOCHENBLATT berichtete). „Das ist ein richtiger Hingucker geworden und macht das Angebot noch authentischer“, freut sich Geschäftsführerin Hilke Feddersen über den Bus mit Schnucken, Kutsche und Wanderern.
Die Gemeinden Tostedt und Otter sowie Wesseloh/Schneverdingen sind im 2. Ring angebunden. Damit ist unter anderem eine noch bessere Verbindung zum Metronom entstanden. Auf dem 3. Ring sind die Fahrtzeiten nach Lüllau und Bendestorf verändert und auf dem 4. Ring ist eine neue Haltestelle in Wolterdingen eingerichtet worden.
„Die Fahrpläne sind schon jetzt mit der HVV und DB App verbunden, so dass man seinen Ausflug von nah und fern planen kann“, so Feddersen. Nun sind 55.000 Faltblätter gedruckt und liegen in den Touristinfos aus. „Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Geschäfte, Museen, Hotels und alle öffentlichen Häuser kräftig Werbung für den Heide-Shuttle machten.“ Die Bereitstellung auch von größeren Mengen Flyern sowie Plakaten ist möglich.
• Weitere Informationen unter www.heide-shuttle.de.