Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heiligabend kommt der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann schaut Heiligabend im Wildpark Lüneburger Heide vorbei (Foto: Wildpark/Thomas Ix)

Wildpark Lüneburger Heide ist Samstag geöffnet.

mum. Hanstedt-Nindorf. Rentiere ziehen - der Sage nach - den Schlitten vom Weihnachtsmann, mit dem er durch die Luft fliegt und weltweit Geschenke verteilt. Im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf leben auch Rentiere, die aber zu Weihnachten am Boden bleiben dürfen. Und obendrein sind sie diejenigen, die beschenkt wurden. Bei seinem Besuch im Gehege hat der Weihnachtsmann getrocknetes Moos - die Leibspeise der Rentiere - in seinem Sack mitgebracht.
Die Rentiere und auch den Weihnachtsmann können die Besucher, neben allen anderen Tieren im Wildpark, Heiligabend treffen und sich auf die heimische Bescherung einstimmen. Am Samstag, 24. Dezember, wartet der Weihnachtsmann zwischen 11 und 13 Uhr an der Elchlodge und hat neben freundlichen Worten auch kleine Geschenke in seinem Schlitten dabei. Auch die Wildpark-Tiere sollen etwas von diesem Tag haben. In der kargen Winterzeit freuen sie sich über eine Extra-Portion Futter und deshalb gibt es für Kinder am Eingang eine Packung Wildfutter gratis.
• Der Wildpark ist Heiligabend von 9.30 Uhr bis 15 Uhr geöffnet (Kassenschluss ist um 14 Uhr). Ebenfalls um 14 Uhr schließt das Restaurant. Kinder zahlen nur den halben Eintrittspreis.
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.wild-park.de.