Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In der Kutsche zu Bossard

Hatte die Idee zur Kutschfahrt von Jesteburg zur Kunststätte Bossard: GeWerbekreis-Vize Edgar Romanowski

GeWerbekreis spendiert Kunststätten-Besuchern zu Pfingsten die Fahrt zum „Tempel“.

mum. Jesteburg. Edgar Romanowski liegt Jesteburg am Herzen. Mit zahlreichen Aktionen hat der GeWerbekreis-Vize bereits dafür gesorgt, dass sein Heimatdorf positiv von sich Reden macht. Sein Motto lautet „Jesteburg lohnt sich“ - unter dem selben Namen hat er erst kürzlich eine Facebook-Seite ins Leben gerufen. Nun folgt der nächste Coup von Romanowski. Der GeWerbekreis unterstützt die Kunststätte Bossard mit einer besonderen Aktion. Zu Pfingsten findet im Kunsttempel die Veranstaltung „Gartenlust & Kunstvergnügen“ statt. Sowohl am Pfingstsonntag, als auch am -montag haben Besucher die Möglichkeit, sich in einer Kutsche von Werner Herrig von Jesteburg zur Kunststätte fahren zu lassen - und das gleich dreimal am Tag. Ausgangspunkt ist jeweils um 11, 13, und 15 Uhr das „Café Mokkasin“. Unterwegs wird die Kutsche an „Axels Café“ und an der „Alten Sägerei“ halten. Zurück nach Jesteburg ist die Fahrt jeweils um 12, 14 und 16 Uhr geplant.
„Das ist eine wirklich schöne Idee“, sagt Dr. Gudula Mayr, die Leiterin der Kunststätte. „Nun wird die Kunststätte gleich auf zwei attraktiven Wegen erreichbar sein.“ Vom 15. Juli bis zum 15. Oktober macht erstmals auch der Heide-Shuttle am Gesamtkunstwerk Halt.
Das Festival „Gartenlust & Kunstvergnügen“ findet bereits zum fünften Mal statt. Etwa 40 Aussteller und Künstler präsentieren zwischen 10 und 18 Uhr Kunsthandwerk und ausgesuchte Produkte in höchster Qualität und Einfallsreichtum. Skulpturen aus Beton, Holz und Metall, Malerei, Schmuckdesign, Wohn- und Gartenaccessoires wechseln sich ab mit Ständen, die den Gaumen verwöhnen. In diesem Jahr wird die Klangkunst im Vordergrund stehen. Äolsharfen von Jutta Kelm, Konzerte mit 21 Kristallklangschalen in Kunsttempel und Omega sowie der Chor Nonett Jacobi  bieten unterschiedlichste Klangerlebnisse. Als Familienfest wird zudem ein Kreativprogramm für Kinder ab fünf Jahren geboten.
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.bossard.de.