Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburger Podium: Kunst trifft auf Jazz

mum. Jesteburg. Das Jesteburger Podium bietet seinen Mitgliedern und Kultur-Interessierten einen kulturellen Doppelschlag an diesem Wochenende: Am Freitag, 23. Mai, findet im "Heimathaus" (Niedersachsenplatz) ab 19 Uhr eine Vernissage statt. Zwei Tage später - am Sonntag, 25. Mai, steigt an gleicher Stelle ab 11 Uhr eine Jazz-Matinee mit den "Bob-Cats" und Gerd Spiekermann.
Auf Werke dreier Künstler können sich die Besucher der Vernissage freuen: Der Fotograf Olaf Krause zeigt Fotos aus der Natur - "mit dem Auge des Künstlers gesehen", heißt es in der Ankündigung. Außerdem stellt Susanne Mieling eine Auswahl ihrer Bilder aus. Hier lautet das Motto "Starke Farben in ungegenständlichen Kompositionen". Der dritte im Bunde ist Günther Bode. Er präsentiert Skulpturen aus Stein.
Die Ausstellung ist am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Nächstes Wochenende, 30. Mai bis 1. Juni, sind die Werke der drei Künstler jeweils von 14 bis 18 Uhr zu sehen.
Am Sonntag gehört die "Heimathaus"-Bühne dann den "Bob-Cats". Carin Hammerbacher (Saxophon), Klaus Berger (Klavier), Manfred Jessel (Bass) und Jürgen Busse (Schlagzeug) spielen "dynamischen Jazz". Dazu serviert Gerd Spiekermann eine eine ordentliche Portion Satire.
• Der Eintritt für das Konzert kostet zehn Euro. Karten gibt es im Touristbüro Jesteburg (bei der Sparkasse), im Jesteburger Buchladen sowie in der Buchhandlung Slawski (Buchholz). Die Vernissage ist kostenlos.