Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„JesteTreff International“ am Samstag

mum. Jesteburg. Der ehrenamtlich tätige Helferkreis „JesteTreff International“ - mit derzeit etwa 30 Bürgern aus Jesteburg, Bendestorf, Harmstorf und Lüllau - möchte mit Veranstaltungen eine Begegnungsmöglichkeit für Einwohner und Flüchtlinge schaffen.
„Die Anteilnahme der Jesteburger am Schicksal ihrer neuen Mitbürger auf Zeit hatte sich bisher in eher engen Grenzen gehalten“, sagt Mit-Organisatorin Johanna Lehmberg. „Die Leute haben sich nicht getraut mitzuhelfen oder fühlten sich nicht angesprochen.“ Das soll sich ändern. Wie berichtet, trafen sich kürzlich 50 Besucher aus Jesteburg und Umgebung, die der Einladung des Helferkreises ins Gemeindehaus zu einem Treffen mit mehr als 50 Flüchtlingen aus Afrika und dem Nahen Osten in der Samtgemeinde gefolgt waren.
Jetzt steht der Termin für das nächste Treffen fest: Am Samstag, 20. Juni, treffen sich Flüchtlinge und engagierte Bürger zwischen 14 uns 17 Uhr im Gemeindehaus der St. Martins-Kirche (Lindenstraße 2). Neue Teilnehmer sind willkommen.