Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kobold Wommel will den Tischler retten

"Der kleine Kobold Wommel" schaut in Jesteburg, Buchholz und Hanstedt vorbei (Foto: Madsinos Puppenrevue)
(mum). Die Magie des Puppentheaters fasziniert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. In der kommenden Wochen dürfen sich Jungen und Mädchen in Jesteburg, Hanstedt und Buchholz auf die Faszination in Miniaturformat freuen. "Madsinos Puppenrevue" macht Station in der Nordheide. Auf dem Spielplan steht "Der kleine Kobold Wommel" - ein Stück für Kinder ab zwei Jahren.
Und darum geht es: Der Tischlermeister Hans Hobelbein erwartet Besuch von seiner Schwester. Dies gefällt seinem kleinen frechen Kobold Wommel jedoch überhaupt nicht. Wommel spielt der Schwester viele kleine Streiche, bis diese vor lauter Verzweiflung die Werkstatt verlässt. Der Tischlermeister muss in den Wald und Holz holen. Wommel darf mit, doch mit einemmal taucht der Räuber Schwarzbart auf und klaut das Holz. Gelingt es Wommel gemeinsam mit den Kindern dem Räuber das Handwerk zu legen?
Gespielt wird an folgenden Terminen:
• Jesteburg: Samstag, 4. März, um 16 Uhr im Gemeindesaal der St. Martins-Kirche (Lindenstraße 2).
• Buchholz: Sonntag, 5. März, um 15.30 Uhr im Saal des Hotel Achat Plaza (Lindenstraße 21).
• Hanstedt: Dienstag, 7. März, um 16 Uhr im "Alten Geidenhof" (Buchholzer Straße 1).
Das Stück dauert etwa 50 Minuten. Karten gibt es eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung. Die Tickets kosten sieben Euro.