Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Laterne statt Zauberstab - Laternenumzug durch den Märchenwald

Wann? 21.10.2016 17:30 Uhr

Wo? Hofcafé am Lohof, Lohof 1, 21266 Jesteburg DE
Margrit Kröger organisiert den Laternenumzug durch den Märchenwald. Darauf freut sich schon Amelie
Jesteburg: Hofcafé am Lohof | mum. Jesteburg. Einen schöneren Laternenumzug dürfte es im Landkreis Harburg kaum geben! Das Team des Hofcafés am Lohof lädt für Freitag, 21. Oktober, zur Wanderung durch den Märchenwald ein. "Eigentlich sollte es bei der Premiere im vorigen Jahr für die kleinen Teilnehmer eine kürzere Strecke geben", erinnert sich Café-Betreiberin Margrit Kröger. Am Ende habe es aber allen so gut gefallen, dass die fast 100 Kinder und Erwachsenen die gesamte Strecke vorbei an allen Stationen abgelaufen seien. Das dürfte auch an der einmaligen Atmosphäre gelegen haben, denn Margrit Kröger hatte an allen Figuren des Märchenwegs Teelichter platziert. So erstrahlte der Wald in der Dämmerung in einem wahrlich märchenhaften Licht.
Wer dieses Spektakel nicht verpassen möchte, sollte um 17.30 Uhr am Eingang zum Märchenwald sein. Ab 17.45 Uhr stimmen sich die Teilnehmer mit Laterne-Liedern auf die Wanderung ein, die um 18 Uhr beginnt. Im Anschluss dürfen sich die Besucher auf ein gemütliches Beisammensein freuen. Feuerstellen sorgen für die passende Atmosphäre. Es gibt Stockbrot für Kinder und Gegrilltes, Suppe und Zauberpunsch für alle.
• Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter der Rufnummer 04183-7748975 erbeten. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.lohof.de.

• Stichwort Märchenwanderweg: Der Trickser hat den Zauberstab eines Dorfes zerstört. Das friedliche Zusammenleben von Elfen, Zwergen und Kobolden funktioniert nicht mehr, es gibt Streit. Drei Freunde, die Elfe Pinki, der Zwerg Zipfel und der Kobold Keril, machen sich auf den Weg, einen neuen Zauberstab zu finden. Dazu müssen sie etliche Abenteuer bestehen. Die Geschichte hat sich eine Klasse der Realschule Neu Wulmsdorf ausgedacht. Zusammen mit Hamburger Kunststudenten wurde daraus ein Buch. Und schließlich - auf Initiative des Lions Clubs Hamburg-Nordheide - ein Märchenwanderweg. Unterwegs auf einem etwa drei Kilometer langen Rundweg finden Kinder immer wieder einzelne Figuren und Teile der Geschichte. An jeder der 15 Stationen wird ein neues Kapitel gelesen und Aufgaben müssen gelöst werden.